Zusammenarbeit zum "vernetzten Leben"

13.06.2018, 15:45 Uhr, th

Das Deutsche Digital Institut Berlin von Prof. Jo Groebel und Dietmar Schickel Consulting (DSC) vereinbaren eine Zusammenarbeit bei Forschung und Analyse zum vernetzten Leben mit dem Ziel, gegen schleppenden Breitbandausbau und unzureichende Digitalisierung in Deutschland zu wirken.


Das Deutsche Digital Institut Berlin befasste sich bislang vor allem mit Fragen der Digitalisierung von Kommunikation und Information. Basierend auf einer Repräsentativstudie hatte Institutsdirektor Prof. Dr. Jo Groebel mit seinem Buch „Das neue Fernsehen“ bereits die veränderte Nutzung von audiovisuellen Inhalten im Online-Zeitalter beschrieben. In Kooperation mit der Columbia University New York war zudem jüngst die englischsprachige Analyse zur globalen Medienkonzentration erschienen. Im Jahr 2007 hatte das Institut zuvor mit der Veröffentlichung der Deutschen Digital Charta eine radikale Verbesserung der digitalen Ausstattung des Landes gefordert. 


DSC Dietmar Schickel Consulting als eines der am schnellst wachsenden Beratungsunternehmen für Immobilienwirtschaft, Kommunen, Stadtwerke und Medienunternehmen konzentriert sich auf Digitales Quartiermanagement und um die digitale Vernetzung aller Bereiche. Basierend auf jahrzehntelanger Praxiserfahrung unterstützt das DSC-Team insbesondere beim zukunftsgerechten Aufbau von Infrastrukturen, bei der die digitale Wohnungsausstattung mit TV und Internet genauso gewährleistet ist wie die Verbindung aus Onlinekommunikation und Gerätesteuerung mit Smarten Applikationen oder die Ausstattung ganzer Quartiere im Zeichen von E-Mobility.
 
Durch die Kooperation Deutsches Digital Institut Berlin und DSC soll eine engere Verzahnung von Nutzungs- und Trendforschung einerseits und praktischer Umsetzung digitaler Lösungen andererseits erfolgen. In Kürze wird zudem ein neuer internationaler Beirat etabliert, der die erweiterten Arbeitsfelder sichtbar macht. Zugleich werden neben den entsprechenden Synergien beide Teams auch weiterhin eigenständige und unabhängige Forschungs- und Beratungsarbeit leisten und ihre jeweilige Kompetenz in Unternehmen und Gesellschaft einbringen. Gemeinsam geplant sind vor allem Analysen und Innovationsrunden zu den Erfolgsfaktoren des „Connected Home“ und der weiteren Entwicklung des „Internet of Things“ sowie eine Unterstützung bei den notwendigen Schritten für eine erfolgreiche Digitalisierung Deutschlands.  

  • Gefällt mir