Zweiter Auftritt der "Guardians" Spitze in US-Kinos

08.05.2017, 12:35 Uhr, dpa/buhl

Marvel-Filme bleiben Kassenschlager in den US-Kinos: Die Fortsetzung der "Guardians of the Galaxy" bilden da keine Ausnahme und überholen "Fast & Furious 8" in den Kinocharts.


Die Spacehelden aus "Guardians of the Galaxy 2" starten durch, der Actionfilm "Fast & Furious 8" bremst ab: Die "Guardians"-Fortsetzung hat beim Start in Nordamerika mit starken 145 Millionen Dollar (rund 132 Millionen Euro) den Spitzenplatz der Kinocharts eingenommen.


Das ist deutlich mehr als die Einnahmen des Originalfilms an dessen Debütwochenende 2014 mit rund 94 Millionen Dollar. Der Marvel-Comicstreifen um die damals weitgehend unbekannte Truppe von Weltenrettern wurde aber zum Blockbuster-Hit, der weltweit mehr als 770 Millionen US-Dollar in die Kasse spielte. Die Fortsetzung dürfte diesen Betrag im Handumdrehen verdienen.
 
Nach drei Wochen auf dem ersten Rang der nordamerikanischen Kinocharts tritt "Fast & Furious 8" nun auf die Bremse. Der achte Teil der Reihe um illegale Straßenrennen rutschte bei Einnahmen von 8,5 Millionen Dollar auf den zweiten Rang ab. In Nordamerika preschte der Action-Film am Wochenende aber über die 200-Millionen-Dollar-Hürde, wie der Branchendienst "Boxofficemojo" meldete.
 
Der Animationsfilm "The Boss Baby" belegte mit gut sechs Millionen Dollar den dritten Rang, gefolgt von der Latino-Komödie "How to Be a Latin Lover" mit 5,3 Millionen Dollar. Der Film dreht sich um einem verheirateten Schwerenöter, der nach zahlreichen Affären aus dem Haus fliegt und bei seiner Schwester einziehen muss. Ein deutscher Starttermin steht noch nicht fest.
 
Der seit acht Wochen laufende Disney-Film "Die Schöne und das Biest" rundet die Top-Five-Liste ab. Allein in den USA und Kanada spielte die Neuverfilmung des Zeichentrickklassikers schon mehr als 487 Millionen Dollar ein.

  • Gefällt mir