Am Kiosk und im Abo • DIGITAL FERNSEHEN 9/2018

Privatsender: Ende vom Free-TV?

Bild: Auerbach Verlag

Wie sich doch die Zeiten ändern. Vor rund zehn Jahren hätten die privaten TV-Veranstalter lieber gestern als heute sämtliche ihrer Programme codiert und adressiert. Erst regulatorische Ermittlungen konnten verhindern, dass Plattformen wie Entavio von einem auf den anderen Tag die Fernsehlandschaft in Deutschland nachhaltig verändern. Das Damoklesschwert war aber längst noch nicht gebändigt, denn die Entscheidung des Kartellamts, dass Privatsender ihre SD-Inhalte unverschlüsselt anbieten müssen, endet schon in wenigen Jahren. Die Angst, das dann RTL und Co. danach ausschließlich codiert senden, beschäftigt bereits schon jetzt viele Zuschauer.
 
Doch die TV-Landschaft hat sich in den letzten Jahren doch spürbar verändert. RTL und Co. haben neue Konkurrenz bekommen. VoD-Angebote wie Netflix und Amazon stehlen den linearen TV-Angeboten die Zuschauer und somit auch die Reichweite. Stellt sich die Frage, ob es sich Sender wie RTL oder Sat.1 überhaupt leisten können ihre Sender hinter Barrieren zu verstecken? Diese Frage haben sich wohl auch die Sender gestellt. Die überraschende Antwort lesen Sie im Artikel.
 
Trotz des Supersommers haben sich neue Testgerät in unserem Testlabor eingefunden. Während die Kollegen der HAUS & GARTEN TEST Klimaanlagen testen, haben wir für Sie die neusten Receiver, Digitalradios und TV-Geräte gecheckt. Unter anderem muss sich die neuste Kombibox von Dinobot mit Enigma2 und Android-Betriebssystem sowie der mobile Xoro-Fernseher PTL 1050 mit Freenet-Empfangsmöglichkeit dem kritischen Auge unserer Tester stellen.
 
Noch ein Tipp: Während der Hitze sollten Sie viel trinken, aber werfen Sie die leeren Tetrapacks nicht achtlos in die Mülltonne. Was Sie stattdessen damit tun können, zeigt Redakteur Thomas Riegler in seinem Workshop.

Sie erhalten die aktuelle Ausgabe 9/2018 der DIGITAL FERNSEHEN ab sofort am Kiosk, online als E-Paper via Readly und Heftkaufen oder auch als Abo.
 
 
Hier Heft kaufen:
 
              
 

 
 
Diese Themen finden Sie in der Ausgabe 9/2018 der DIGITAL FERNSEHEN: 

Aktuell | Thema
  • Privatsender rudern zurück: Doch keine Verschlüsselung ab 2023?
  • Bald rollt der Ball wieder! Die Fußball-Saison 2018/2019 im Überblick
  • Eurosport geht in die zweite Bundesliga-Übertragungssaison – das ändert sich
  • Streaming vs. Linear TV: Neue Sehgewohnheiten verändern den TV-Konsum

Produkte | Kaufberatung
  • Neue Kabelreceiver von Humax Kabel HD nano im Expertentest
  • Entertain Media Receiver 601 überzeugt vor allem mit hybriden Raffinessen
  • Neu am Markt: DVB-T2 mit Dust Silicon HD Homerun Quatro im Heimnetz streamen
  • Mini-TV PTL 1050 von Xoro als mobiler Begleiter mit Freenet TV an Bord
  • Neue Version vom Dinobot: 4K mit dem Plus im Namen bietet mehr
  • Digitalradio Hama IR350 bringt Internetradio in die Küche
  • Edler Alleskönner Como Audio Musica überzeugt im Testlabor
  • Skyvision IR 66W: Küchenradio mit Netzwerkstreaming
  • Großes Fernsehen für Zuhause mit dem LG OLED65C8

    Frequenzen Übersicht
    • Astra 1KR/1L/1M/2C – 19,2° Ost
    • Eutelsat Hot Bird 13B/13C/13D – 13° Ost
    • Eutelsat 28A/B – Astra 1N/2A72F – 28,2° Ost 62 Türksat 2A/3A – 42° Ost 66 Astra 3B – 23,5° Ost
    • DVB Digitalpakete
    • IPTV Digitalpakete
    • DAB+
    • digitales Antennenfernsehen
    • DVB-T2 HDTV über Antenne

    Service Praxis
    • Receiver richtig anschließen: So bekommen Sie die beste Bild- und Tonqualität
    • Diesen Einfluss haben die Übertragungsparameter auf die zum Empfang nötige Signalstärke
    • Großer Qualitätscheck: Wo empfangen Sie Digitalradio mit der besten Tonqualität?
    • Satelliten-Antenne aus Tetra-Packs im Eigenbau

    Digital TV Empfang
    • Digitalradio DAB Plus: Neue Empfangsparameter verbessern den Empfang
    • DXer-Satellit Allcomsat im Detail vorgestellt

    Fachhandel
    • Kombinierte DAB/UKW/DVB-T2-Antenne Maximum DA-8000 im Test

      DIGITAL FERNSEHEN 09/2018 in Bildern

      Bild: © Sergey Nivens - Fotolia.com,, Auerbach Verlag
      Letzte Änderung: Montag, 06.08.2018