Trotz ARD/ZDF-Boykott: Eurosport bleibt bei Tour-Übertragung

20.07.2007, 09:27 Uhr, mh

München - Auch nach dem Boykott von ARD und ZDF bleibt Eurosport bei der Übertragung der Tour de France.


Auch wenn der paneuropäische Sportsender den Schritt der Öffentlich-Rechtlichen gegenüber DIGITAL FERNSEHEN nicht kommentieren wollte, sei man sehr wachsam, was das Thema Doping angehe. "Die UCI als Verband hat mit der UCI-Charta eine inhaltliche Meßlatte gelegt, die wir inhaltlich voll unterstützen", so ein Sprecher des Senders aus der Münchener Zentrale. "Unsere Meßlatte ist eine fachliche, seriöse und umfassende Berichterstattung, die das Thema Doping selbstverständlich zu keinem Zeitpunkt ausspart."

Eurosport verweist auf seine internationale Sichtweise. Der Sender überträgt die Tour de France in 59 Länder. "In keinem Land außer Deutschland war ein TV-Boykott bisher ein Thema", so der Sprecher weiter. Zum anderen sehe man die Perspektive der sauberen Fahrer, die nach Meinung des Sportkanals die Opfer eines ähnlichen Boykotts durch Eurosport wären.
  • Gefällt mir