Premiere freut sich über Arena-Deal

20.07.2007, 15:58 Uhr, lf

München - Nach der Entscheidung des Kartellamts ist Premiere froh, nun wieder die Bundesligarechte für die nächsten beiden Spielzeiten zu halten. Dabei kommt Premiere laut eigenem Bekunden mit dem nachgebesserten Vorschlag sogar noch besser weg, als mit der ursprünglich geplanten Vertriebskooperation.


"Die jetzige Lösung ist wirtschaftlich und strategisch natürlich viel besser", erklärte ein Premiere-Sprecher auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN. Mit der Bundesliga soll es Premiere gelingen, auf längere Sicht wieder in die schwarzen Zahlen kommen.

Dafür wird der Bezahlsender jetzt kräftig die Werbetrommel rühren. So hat Georg Kofler bereits weitreichende Vermarktungsanstrengungen angekündigt, den Anfang macht eine Kampagne mit zwei TV-Spots von Sönke Wortmann (DF berichtete). Damit hat Premiere wieder sein Zugpferd Bundesliga und erhofft sich nun eine Steigerung der Abonnentenzahlen auf 4,75 Millionen bis Ende des Geschäftsjahres 2008.
  • Gefällt mir