"U1 TV" spekuliert auf Schweizer Formel-1-Rechte

21.08.2007, 10:39 Uhr, lf

Schlieren, Schweiz - Nachdem die öffentlich-rechtliche SRG angekündigt hat, die Ende 2007 auslaufenden Vertrag für Formel-1-Übertragungen in der Schweiz nicht zu verlängern, wittert U1 TV seine Chance.


Da für September ein Relaunch hin zu einem reinen Sportkanal geplant ist, sind die Formel-1-Rechte natürlich besonders attraktiv. Darauf verwies auch der U1 TV-Programmchef Peter Weigelt und bestätigte in der "Sonntags Zeitung" Gespräche mit dem Fomel-1-Magnaten Bernie Ecclestone. Neben U1 TV sollen aber auch Star TV und RTL an den Rechten interessiert sein.
 
Kosten soll das Formel-1-Paket für die Schweiz ungefähr 2,5 Millionen Euro. Zum Vergleich: RTL soll für die Rennserie 80 Millionen Euro für Deutschland bezahlen.
  • Gefällt mir