IFA 2007: Medion stellt neue Windows Home Server vor

31.08.2007, 14:30 Uhr, lf

Berlin/ Essen - Medion präsentiert auf der Internationalen Funkausstellung seinen Windows Home Server, die zentrale Schnittstelle zwischen TV- und PC-Technik innerhalb eines digitalen Heimnetzwerks.


Der Server speichert zentral alle digitalen Daten wie Video-, Foto- und Audiodateien genauso wie PC-Dokumente. Familienmitglieder und ausgesuchte Freunde können dann auf diese Daten von zu Hause oder unterwegs jederzeit zugreifen. Der besondere Vorteil des neuen Betriebssystems ist die Möglichkeit, unkompliziert die Daten von bis zu zehn PCs zu verwalten und sichern zu können.

Der Home Server von Medion soll Speicherkapazitäten von 500 GByte bis 2 TByte bieten, DLNA-kompatibel sein und Medien auch über die Software Packet Video Connect streamen können. Darüber hinaus überprüft der Windows Home Server jeden angeschlossenen PC mit Windows Vista und Windows XP, erstellt automatische Backups der Inhalte und prüft auf regelmäßige Updates. Die ersten Geräte werden voraussichtlich ab November im Handel sein.
 
Zusätzlich stellt Medion auf der diesjährigen IFA die neue Medion Design Linie vor, mit der das Unternehmen vor allem im Bereich Notebooks punkten will. Außerdem wird eine neue Produktlinie mit innovativen und nützlichen Funktionen wie einem biometrischen Sensor zur Sicherung des Gerätes präsentiert.
 
Medion will wieder an die erfolgreiche Vergangenheit anknüpfen und setzt dabei auf moderne Unterhaltungselektronik und Computertechnik. Nach einem schwarzen Jahr 2006 befindet sich das Essener Unternehmen, welches die Supermarktketten Aldi und Metro beliefert, wieder auf dem Weg der Besserung (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).
  • Gefällt mir