RTL bestätigt DVB-T-Interesse und Verhandlungen

19.09.2007, 10:12 Uhr, lf

Köln - RTL versucht Dampf aus den DVB-T-Gerüchten zu nehmen: Für drei DVB-T-Regionen sei RTL "wie bereits bekannt" in konstruktiven Gesprächen mit den Landesmedienanstalten sowie den Infrastrukturbetreibern.


Gegenüber DIGITAL FERNSEHEN bestätigte eine RTL-Sprecherin mit Stuttgart und Mitteldeutschland zwei der drei DVB-T-Gebiete. "Eine abschließende Entscheidung ist bisher aber noch nicht gefallen", sagte die RTL-Sprecherin gegenüber DF weiter.

Auch die technischen Details bleiben weiterhin spannend: "Die Einführung des DVB-T2-Standards steht dabei nicht zur Disposition", erklärte die RTL-Sprecherin fast schon erwartungsgemäß. Ein Zeitungsartikel hatte dieses Gerücht Ende vergangener Woche gestreut (DF berichtete), dabei steht der DVB-T2-Standard bisher noch nicht einmal fest.
 
Dennoch scheint RTL technische Neuerungen zu forcieren. "Natürlich wird bei dieser Gelegenheit auch die Einführung technischer Innovationen geprüft", gab die RTL-Sprecherin zu. Darüber hinaus war jedoch nicht viel zu erfahren. Eigentlich kann es sich dabei jedoch nur um die Ausstrahlung im MPEG-4-Standard handeln, der in der Komprimierung der Signale weitaus leistungsfähiger ist. Somit können dann über einen DVB-T-Mulitplex anstatt der bisherigen vier dann acht Programme ausgestrahlt werden.
  • Gefällt mir