DVB-H: Mobile 3.0 bekommt Lizenz in Norddeutschland

21.02.2008, 16:00 Uhr, lf

Norderstedt - Für das Handy-TV-Versuchsprojekt im DVB-H-Standard in Hamburg und Schleswig-Holstein erhält die Mobile 3.0 GmbH den Zuschlag als Plattformbetreiber. Dies wurde am Mittwoch vom Medienrat der MA HSH beschlossen.


Damit schließt sich der Medienrat einer Empfehlung der Gesamtkonferenz der Landesmedienanstalten vom 15. Januar 2008 an. Das auf drei Jahre befristete Versuchsprojekt soll spätestens am 1. Juni 2008, und damit pünktlich zur Fußball-Europameisterschaft, bundesweit starten. Übertragen werden die Sender ARD, ZDF, RTL, Vox, Sat.1, Pro Sieben, N24 und N-TV sowie ein Hörfunkangebot.

Außerdem sollen noch Fernsehprogrammangebote mit regionalen Inhalten hinzukommen, die von Hamburg 1 Fernsehen bereitgestellt werden. Der Vorsitzende des Medienrats, Jörg Howe, wertet dabei als besonders positiv, dass auch Hörfunk- und Fernsehunternehmen aus Hamburg und Schleswig-Holstein die Chance erhalten, neue Inhalte zu entwickeln und über die neue Rundfunkübertragungstechnologie zu verbreiten .
  • Gefällt mir