DVB-T-Projekt: Feinjustierung ermöglicht Empfang in ganz Leipzig

15.07.2008, 11:24 Uhr, mg

Leipzig – Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien bewertet den Verlauf des DVB-T Pilotprojektes "Überallfernsehen lokal" in Leipzig rund vier Monate nach dem Start als außerordentlich gut.


Sowohl bei den Fernsehzuschauern als auch innerhalb der Branche stößt das deutschlandweit einzigartige Projekt auf großes Interesse.
"Zur Zeit optimieren wir planmäßig die fünf über die Stadt verteilten Sendeanlagen, um in allen Gebieten den Empfang der sechs privaten Rundfunksender mittels DVB-T sicher zu stellen", erklärt Martin Deitenbeck, Geschäftsführer der SLM.

"Bei der Sendeleistung haben wir genügend Spielraum, um ggf. auch schwierige Gebiete einbinden zu können. Erste Messfahrten haben jedoch ergeben, dass wir bereits jetzt dicht vor dem Ziel sind und jeden Leipziger erreichen können."
Besonders der Sender Leipzig Fernsehen erntete seit Beginn des Projektes viel Lob und Anerkennung.
 
Wie aus der Funkanalyse 2008 hervorgeht, kann der Sender schon heute von über 400 000 Zuschauern in Leipzig empfangen werden und wird von 70 Prozent der Leipziger regelmäßig gesehen. Dazu kommen die von der Umfrage nicht erfassten Zuschauer aus dem Leipziger Umland.
 
Auch sein mutiges Engagement in Bezug auf neue digitale Verbreitungstechnologien im Rahmen von "Überallfernsehen lokal", aber auch die DVB-T Ausstrahlung eines Veranstaltungsprogramms von Leipzig Fernsehen während der Fußball WM 2006, wird von den Befragten gewürdigt.
 
Durch seine Unterstützung beim Aufbau des neuen Infokanals "info-tv-leipzig", welcher digital via Antenne, im digitalen Kabel der Primacom und im Internet empfangbar ist, zeichnet sich Leipzig Fernsehen außerdem als aktiver Gestalter des insgesamt sechs Sender umfassenden Programmpaketes des SLM Pilotprojektes aus.
 
"Ich bin nach wie vor vom Engagement aller Beteiligten begeistert", so Detlef Stiemer, Geschäftsführer bei Leipzig Fernsehen. "Das feedback der Zuschauer auf den Start des Pilotprojektes und erste Erfolge bei der Gewinnung lokaler Werbepartner für den neuen Kanal 'info-tv-leipzig' aus der Wirtschaft bestätigen uns, dass wir auf einem guten Weg in die digitale Zukunft sind. Derzeit wird daran gearbeitet, internationale Programminhalte zu etablieren, um die ca. 30.000 ausländischen Mitbürger in Leipzig aber auch die Touristen, die Leipzig besuchen, noch besser anzusprechen."
 
Bereits heute werden bei "info-tv-leipzig" Sendungen in englischer und chinesischer Sprache gesendet. Es gibt eine enge Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig, der Leipziger Messe, den Leipziger Verkehrsbetrieben ( LVB ), der Leipziger Wohnungsbaugesellschaft (LWB), der Leipziger Volkszeitung (LVZ) und dem 3D Art Studio. Darüber hinaus unterstützt die HTWK "info-tv-leipzig" mit Programmzulieferungen und bei der technischen Umsetzung.
 
"Selten habe ich eine so engagierte und kreative Zusammenarbeit erlebt, wie bei den Beteiligten des Leipziger Pilotprojektes," so Prof. Kurt-Ulrich Mayer, Präsident des Medienrates der SLM. "Ich freue mich natürlich besonders über den Erfolg von Leipzig Fernsehen und 'info-tv-leipzig' für alle Leipziger, welche nun noch besser über ihre Stadt informiert werden."
 
Mit dem innovativen Projekt "Überallfernsehen lokal" sollen die Rahmenbedingungen zum Einstieg in die digitale Rundfunktechnik vor allem für lokale und regionale private Anbieter optimiert werden. Durch die in Deutschland erstmalige Verwendung von Drehfeld-Sendeantennen ab September 2008 können die sechs neuen Programme auch mobil im Auto oder der Straßenbahn empfangen werden.
 
Die Veranstalter und ihre Programme:
 
Leipzig Fernsehen sendet täglich 24 Stunden alles Wissenswerte aus Leipzig und der Region. Zu den klassischen Nachrichten kommen zahlreiche Magazine zu Sport-, Gesundheits- und Life-Style-Themen. BBC World sendet ein 24 stündiges Vollprogramm mit Informations- und Dokumentationsbeiträgen in englischer Sprache. Bibel TV Stiftung gGmbH ist ein 24 Stunden Programm basierend auf christlichen Werten und zeigt Spielfilme, christliche Musik, seelsorgerische Formate, Reportagen und Dokumentationen, die berühren und bewegen
 
Über den info-tv-leipzig sollen hauptsächlich Informationen für Bürger und Besucher der Stadt zu aktuellen Nachrichten, Wetter und Sport bereitgestellt werden. Besondere Informationen gibt es darüber hinaus zu Hotels, Gastronomie, Veranstaltungen, Messen sowie zu kulturellen Angeboten.
 
Bei Radio Leipzig handelt es sich um ein regionales Hörfunkvollprogramm mit stündlichen lokalen Nachrichten, Wetter und Verkehrsinformationen, welches sich an die Zielgruppe der 25- bis 49-jährigen richtet.
 
Der katholische Hörfunkveranstalter Internationale Christliche Rundfunk-gemeinschaft wird sein vorwiegend überregional ausgerichtetes Informationsprogramm Radio Horeb verbreiten.
 
Die SLM beauftragte die Mugler AG, Oberlungwitz, mit der Projektierung und Errichtung des Sendernetzes. Es wurden fünf Sendestandorte errichtet, von denen aus etwa 200 000 Haushalte versorgt werden.
  • Gefällt mir