RTL kommt digital ins Kabel - jedoch verschlüsselt

22.12.2005, 13:18 Uhr, fp

Köln - Als erste große Sendergruppe werden die Mitglieder der deutschen RTL-Familie ab Anfang Januar 2006 im Kabelnetz von Kabel Deutschland (KDG) digital verbreitet.


Damit können die Kunden von Deutschlands größtem Kabelnetzbetreiber zukünftig RTL Television, VOX, RTL 2, Super RTL und n-tv via Kabel in 13 Bundesländern digital empfangen. Zusätzlich zu den bestehenden Free-TV-Programmen der RTL-Senderfamilie ist auch der Start von Spartenkanälen und Pay-TV-Angeboten auf der Kabel-Digital-Home-Plattform geplant. Eine entsprechende Vereinbarung wurde von RTL und Kabel Deutschland getroffen.

Parallel zur digitalen Verbreitung sind RTL Television, VOX, RTL 2, Super RTL und n-tv bis mindestens Ende 2009 weiterhin auch analog unverschlüsselt im Kabelnetz der KDG empfangbar. Bereits bestehende digitale Sender der RTL-Familie wie "Traumpartner TV" werden ebenfalls ins digitale Kabel eingespeist.
 
Zum Signalschutz werden die Sender grundverschlüsselt ausgestrahlt. Für den digitalen Empfang der Programme benötigen die KDG-Kunden einen zusätzlichen digitalen Receiver und eine Smartcard. Die Freischaltung der RTL-Sender erfolgt für bestehende Digital-Kunden der KDG automatisch und kostenfrei. Zuschauer, die sich neu für den Einstieg in die digitale Fernsehwelt entscheiden, benötigen für den digitalen Receiver eine Smartcard, die von der KDG wie bisher gegen ein einmaliges Freischaltentgelt in Höhe von 14,50 Euro aktiviert wird.
  • Gefällt mir