Dresden erhält zweites Lokalfernsehprogramm

25.02.2009, 10:30 Uhr, cg

Dresden - Der lokale TV-Kanal Dresden Fernsehen bekommt Zuwachs. Es wird künftig noch ein weiteres lokales Programm des TV-Veranstalters Fernsehen in Dresden GmbH (FiD) geben.


Die Sächsische Landesmedienanstalt hat auf Antrag der FiD die Zulassung zur Veranstaltung eines Lokalprogramms im Großraum Dresden im digitalisierten Kabelnetz der Kabel Deutschland GmbH (KDG) erteilt. Die Zulassung wurde auf der jüngsten Sitzung der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien in Leipzig erteilt.

"Das neue Dresdner TV-Programm wird noch in diesem Jahr auf Sendung gehen", so FiD-Geschäftsführer René Falkner. "Es handelt sich dabei um ein eigenständiges digitales Angebot, das inhaltlich nicht mit dem bestehenden Lokalsender Dresden Fernsehen identisch ist."
 
Das von der FiD bereits produzierte Dresden Fernsehen ist in der sächsischen Landeshauptstadt und Umgebung auf einer analogen terrestrischen Frequenz zu empfangen. Außerdem wird analog im Kabelnetz von Kabel Deutschland sowie analog und digital im Kabelnetz von Primacom gesendet.
 
Auch für Dresden Fernsehen ist der FiD zufolge eine digitale Verbreitung bei Kabel Deutschland angedacht.
  • Gefällt mir