Schneller surfen bis das Breitbandnetz ausgebaut ist

20.03.2009, 11:42 Uhr, mg

Bad Segeberg - In Zukunft werden alle Kunden des Satellitenproviders Filiago informiert, sobald DSL bei Ihnen in der Ortschaft zur Verfügung steht. Ein Wechsel ist dann kostenlos auf die neue Technologie möglich, die nun auch von dem norddeutschen Internetprovider angeboten wird.


Bewohner weißer Flecken können bis zum DSL Ausbau auf Satellitentechnologie zugreifen und anschließend sofort wechseln. Seit Verabschiedung des Konjunkturpakets II der Bundesregierung ist die Hoffnung in vielen Bereichen Deutschlands auf eine schnelle Internetverbindung wieder aufgekeimt.
 
Das ausgearbeitete Breitbandkonzept berücksichtigt dabei die Satellitentechnologie in besonderem Masse. Vergabe- und Planungsverfahren zögern das teure Verlegen der DSL-Leitungen heraus. Experten aus Politik und Wirtschaft sind sich einig, dass kurzfristig nicht alle Flecken geschlossen werden können, so dass von den ohnehin schon gebeutelten Schmalbandnutzern weiterhin Geduld erwartet wird.
 
Einen Vorstoß wagt der Internetanbieter Filiago, der mit der Astra2Connect Technologie schon jetzt Breitbanddienste in ganz Deutschland anbieten kann. "Viele Interessenten warten schon mehrere Jahre auf einen DSL-Anschluss" so Utz Wilke, Geschäftsführer der Filiago, "allerdings schrecken sie davor ab
sich langfristig an die Satellitentechnologie zu binden. Daher hatten wir
die Idee, diesen Kunden anzubieten, dass sie auch über uns DSL bekommen
können, wenn es bei Ihnen verfügbar ist."
 
Filiago lässt den Kunden dann ohne weitere Kosten auf die neue Technologie wechseln. "Der Nutzer kann ohne Unterbrechung von der einen zu anderen Technologie wechseln, und zahlt dann natürlich auch eine geringere monatliche Gebühr".
 
Bei der Satellitentechnologie können die Daten über den Satelliten gesendet und empfangen werden. Die Geschwindigkeiten für den Download liegen zwischen 256 und 2048 kbit/s -beim DSL dann sogar bis zu 16 000 kbit/s. Weitere Breitbandangebote stellt der Satellitenanbieter in Aussicht.
 
Mit dem Satelliten-Breitbandservice Astra2Connect ging Filiago in Kooperation mit der SES-Astra im April 2007 als deren erster Partner an den Start. Filiago bietet den Breitbandservice besonders in Regionen ohne terrestrischen Breitbandanschluss an.
 
Durch den kontinuierlichen Ausbau der Technologie, wie u.a. "Voice over IP"
oder „Triple Play", bietet Filiago inzwischen einen Fullservice aus
Telefonie, TV und Internetverbindung zu transparenten Kosten.
 
Inzwischen ermöglicht Filiago High Speed Internet via Satellit mit einer Breitbandgeschwindigkeit von bis zu 2048 kbit/s im Zwei-Wege-System.
  • Gefällt mir