Gigaset verkauft Breitbandgeschäft an Sagem

02.07.2009, 18:21 Uhr, ar

München - Die Gigaset Communications GmbH hat den Verkauf des Breitbandgeschäftes abgeschlossen.


Nach Zustimmung der Kartellbehörden und weiterer Gremien zur Transaktion gingen die entsprechenden Geschäftsaktivitäten zum 1. Juli 2009 an Sagem Communications über.
 
Beide Unternehmen hatten sich im März dieses Jahres eigenen Angaben zufolge über die Veräußerung des Gigaset-Breitbandgeschäfts im Rahmen eines Asset Deals geeinigt.

Gigaset Communications will damit als europäischer Hersteller von DECT-Telefonen das eigene Kerngeschäft stärken. So hat das Unternehmen nach eigenen Angaben in Europa seine Marktanteile in den ersten vier Monaten im Vorjahresvergleich auf mehr als 30 Prozent gemessen am Wert gesteigert. In Deutschland liege dieser Anteil bei rund 60 Prozent.
 
Für Sagem Communications stellen die Breitband-Aktivitäten von Gigaset Communications eine "ideale strategische Ergänzung zum bestehenden Produktportfolio dar", teilt das Unternehmen mit.
 
Sagem Communications ist eine Tochtergesellschaft der amerikanischen Gores Group, Gigaset Communications ist eine Beteiligung der Arques Industries AG.
  • Gefällt mir