Millionen sahen Trauerfeier für Michael Jackson im TV

08.07.2009, 10:30 Uhr, ar

Baden-Baden Insgesamt rund 20 Millionen TV-Zuschauer verfolgten am Dienstag die diversen TV-Übertragungen und Sondersondersendungen rund um die offizielle Trauerfeier für Michael Jackson.


Allein 3,84 Millionen Zuschauer ab drei Jahren entschieden sich für "Brisant Extra" im Ersten, berichtet das Marktforschungsunternehmen Media Control. Der Marktanteil betrug 15,6 Prozent. Das rund 90-minütige "ZDF Special: Abschied vom King of Pop" schalteten 3,31 Millionen Gesamtzuschauer ein und bescherten dem ZDF 12,0 Prozent Marktanteil.
 
Auch die beiden Nachrichtensender N-TV und N 24, die beide den Großteil des Tagesprogramms dem verstorbenen "King of Pop" widmeten, übertrugen die Gedenkfeier aus Los Angeles. Das rund vierstündige "News Special - Abschied von Michael Jackson" auf N-TV sahen ab 18 Uhr 1,31 Millionen Jackson-Fans, was 5,2 Prozent Marktanteil entsprach. Ähnliche Werte erzielte N 24 mit "N24 Live: Trauerfeier für Michael Jackson". 1,29 Millionen Gesamtseher bedeuteten 4,8 Prozent Marktanteil für die dreistündige Sondersendung.

Beim jungen Publikum machten die beiden Nachrichtensender selbst den öffentlich-rechtlichen Sendern Konkurrenz. 830 000 werberelevante Zuschauer schauten "N24 Live", das "n-tv News Special" 820 000. Die Marktanteile betrugen beeindruckende 7,7 beziehungsweise 8,2 Prozent.
 
Der Großteil verfolgte die Abschiedsgala im Ersten oder dem ZDF. "Brisant Extra" kam mit 1,36 Millionen jungen Zuschauern auf 14,2 Prozent Marktanteil und das "ZDF Special" erreichte mit 1,22 Millionen Werberelevanten 11,2 Prozent Marktanteil.
 
Auf Phoenix schalteten 310 000 Zuschauer von 14 bis 49 Jahren die Hauptsendung ab 19.30 Uhr ein, was 2,7 Prozent Marktanteil bedeutete. Beim Gesamtpublikum waren es 540.000 und 1,9 Prozent Marktanteil.
  • Gefällt mir