DVB-T-Stick mit integriertem Micro-SD-Kartenleser vorgestellt

03.12.2009, 11:55 Uhr, mw

Braunschweig - PCTV-Systems hat nach eigenen Angaben den weltweit ersten DVB-T-Stick mit integriertem Micro-SD-Kartenleser vorgestellt.


Der Stick ist eine Kombination aus einem DVB-T-Stick und einem Micro-SD-Kartenleser nach dem SDHC-Standard (bis 32 Gigabit). Einer schnellen Installation der TV- und Videorekordersoftware TV-Center 6 steht laut Unternehmensangaben nichts im Wege, da diese Programme auf dem Stick mitgeliefert würden. Für eine höchstmögliche Geschwindigkeit beim Zugriff auf die Speicherkarte sorge der intern fungierende USB2-HUB, der ebenfalls dem direkten Speichern und Abspielen von TV-Aufnahmen auf einer MicroSD-Karte zu Gute komme.
 
Das Gerät sei selbst für leistungsschwache Notebooks ab Intel Pentium 4 2.0 Gigahertz, Pentium M 1.3 Gigahertz, Atom 1.6 Gigahertz oder einer entsprechenden AMD Athlon XP Prozessor geeignet. Laut PCTV lassen sich Fernsehsendungen in skalierbaren Fenstern oder im Vollbildmodus anschauen, TV-Programme zeitversetzt wiedergeben (Timeshift), Aufnahmen über den Programmführer planen sowie Videotextinformationen abrufen. Als Aufnahmeformate würden von der Software die Videoformate MPEG-1, MPEG-2, DivX sowie MPEG-4 H.264 (AVC) unterstützt.


Im Lieferumfang ist eine Infrarot-Mini-Fernbedienung, eine Mini-Stabantenne, ein MCX-auf-IEC-Antennenadapter, ein USB-Verlängerungskabel, eine zwei Gigabit Micro-SD-Karte, eine Schnellstartanleitung sowie eine Recovery-CD mit TV-Center 6 enthalten.
 
Der PCTV-Flash-Stick Nano ist ab sofort zum Preis von 59,99 Euro (UVP Deutschland/Österreich, Schweiz 89,99 CHF) im Handel erhältlich.
 
  • Gefällt mir