DFL Sports: "Momentan gibt es nichts besseres als Live-Sport in HDTV"

14.12.2009, 18:42 Uhr, ar

Frankfurt am Main - Die Übertragung der Fußball-Bundesliga-Spiele in HDTV wird in der kommenden Saison um fast 300 Prozent gesteigert.


Dies berichtete DFL Sports Enterprises auf einer Pressekonferenz am Montag. Vor einem Jahr wurde das Unternehmen als 100-prozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Fußball Liga (DFL) gegründet. Beim Pressegespräch stellten der CEO, Robert Niemann, und COO, Jörg Daubitzer, neben den einzelnen Geschäftsbereichen und der Konzernstruktur der DFL Sports Enterprises auch zukünftige Ziele vor.
 
Die Umsatzziele für die Rechteperiode 2009/10 wurden bereits im laufenden Geschäftsjahr den Managern zufolge übertroffen. Auch die überdurchschnittlichen Ergebnisse in der neuen Business Unit Media & Advertising würden für die Zukunft weiteres Wachstumspotential versprechen.

Bereits um 5,3 Prozent übertroffen wurden laut Unternehmen die Umsatzentwicklungen für die Saison 2009/2010. DFL Sports Enterprises erwirtschaftete demnach im Jahr 2009 einen Gesamterlös von 58 Millionen Euro.
 
Im Bereich Media & Advertising lag der Gesamtumsatz für 2009 bei 2,7 Millionen Euro, teilte das Unternehmen mit. Im Geschäftsfeld Sponsoring & Licensing erwirtschaftete der Lizenzvermarkter 13,4 Millionen Euro. Die internationalen Medienerlöse belaufen sich auf 42 Millionen Euro.
 
Durchschnittlich rechnet das Unternehmen pro Saison mit Umsätzen von über 45 Millionen Euro im Bereich der internationalen Medienrechte. Die Erlöse für die kommenden Spielzeiten 2010/2011 und 2011/2012 werden aufgrund der aktuellen Erwartungen des Unternehmens bei 63,4 und 62,2 Millionen Euro.

Im Bereich der Lizenzen war DFL Sports Enterprises eigenen Angaben zufolge in diesem Jahr erfolgreich. Im Bereich der offiziellen Lizenzpartner der Bundesliga habe man mit EA Sports und Topps bereits eine produktive Kooperation aufbauen können. Auch die Zusammenarbeit mit den offiziellen Partnern der Bundesliga, Sky, Adidas und Krombacher sei für alle Seiten zufriedenstellend verlaufen. Ein offizieller Premium-Partner der Bundesliga soll im kommenden Jahr vorgestellt werden. Wegen der wirtschaftlichen Lage sei es bislang schwierig gewesen, einen geeigneten Premium-Partner zu finden.
 
Binnen Jahres konnte die DFL weltweit einen Verkauf der TV-Rechte in 206 von 208 FIFA-Mitgliedsstaaten erreichen, erläuterte Niemann. Dadurch erhöhten sich laut Unternehmen die Liveübertragungen der Spiele in der Saison 2009/2010 um rund zehn Prozent. Weltweit kooperiere die DFL Sports Enterprises derzeit mit Sendern wie zum Beispiel Sky, Eurosport, ESPN und CCTV und mit Unternehmen wie der Pay-TV-Plattform Digital Plus.

Die Übertragung der Spiele in HDTV will das Unternehmen in der kommenden Saison um nahezu 300 Prozent steigern. Damit würden bis zu 900 Bundesliga-Spiele hochauflösend ausgestrahlt. In der Live-Übertragung von Sportereignissen in HDTV sieht Niemann einen hohen Entertainment-Faktor: "Es gibt momentan nichts besseres als Live-Sport in HDTV".
  • Gefällt mir