ARD/ZDF: HDTV-Auflösung von 1080i/50 zukünftig nicht geplant

26.02.2010, 17:45 Uhr, ar

Leipzig - ARD und ZDF haben künftig nicht vor, ihr Programm auch in 1080i/50 auszustrahlen.


"Da das Format 1080p/25 zwar zur Produktion bestimmter Genres sehr gut, für die Ausstrahlung zum Endkunden aber nicht geeignet ist", gebe es keine Pläne für 1080p/25, informierten Sprecher von ARD und ZDF im Gespräch mit DIGITAL FERNSEHEN.
 
"Nicht nur das Sportgenre benötigt höhere zeitliche Auflösungen als die 25 Bewegungsphasen pro Sekunde, die die p/25-Standards liefern", für das Bewegtbild liefere das von ZDF und ARD bevorzugte Format 720p/50 fast immer eine bessere Bildqualität ab. "Und darum geht es ja bei HDTV", so ARD und ZDF.
 
Die Öffentlich-Rechtlichen haben sich dafür entschieden, ihre Programme in der Auflösung 720p/50 auszustrahlen. Dabei sind sie der Empfehlung der European Broadcasting Union (EBU) gefolgt. "Bei allen Tests, die bei der EBU in den vergangenen Jahren durchgeführt wurden, wurde mit so genannten "Full-HD"-Panels gearbeitet. Auf diesen Bildschirmen lieferte das 720p/50-Format eine bessere Qualität als das 1080i/25-Format", so die Sender.
 
Update:
 
Die ARD informierte zudem über 1080i/50: "Bei der ARD gibt es derzeit keine Pläne, ob und wann das Programm in 1080i/50 gesendet wird", so ein ARD-Sprecher gegenüber DIGITAL FERNESEHEN auf Anfrage.
  • Gefällt mir