Unitymedia verliert Fernsehkunden

04.08.2010, 11:17 Uhr, mg

Köln - Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia verliert TV-Kunden. Im Gegenzug ist in den Bereichen Telefonie und Internet ein Wachstum zu verzeichnen.


Der Kabelnetzbetreiber Unitiymedia musste im Laufe des Jahres 2010 in seinem TV-Segment Rückläufe verzeichnen - dies lässt sich in dem am Mittwoch veröffentlichen Quartalsbericht der Konzernmutter Liberty Global erkennen. Demnach schrumpfte die Abonnentenzahl von 4,570 Millionen Kunden (2009) auf 4,508 Millionen.
 
So verzeichnet der Konzern derzeit 3,053 Millionen analoge Kabelkunden. 2009 waren es noch 3,306 Millionen. Im digitalen Kabelnetz ist eine Steigerung zu erkennen: Hatte das Unternehmen 2009 noch 1,265 Millionen Kunden, sind es in diesem Jahr bereits 1,455 Millionen. Das digitale Kabelnetz hat damit einen Aneil von 32,3 Prozent. Die Bereiche Internet und Telefon, die jeweils ebenfalls ein gutes Wachstum verzeichnen konnten, kommen auf einen Anteil von jeweils 8,3 Prozent.
  • Gefällt mir