ARD und ZDF interessiert an neuer Videoplattform

06.08.2010, 15:03 Uhr, cg

Leipzig/Stuttgart - Die ARD hat an der, von RTL und Pro Sieben Sat 1 Media geplanten, offenen technischen Plattform für private und öffentlich-rechtliche TV-Sender bereits Interesse bekundet.


"Die ARD kennt die gemeinsamen 'Plattform-Überlegungen' von RTL und Pro Sieben Sat 1 und es gab auch Kontakt", bestätigte ein ARD-Sprecher auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN. Am Freitagvormittag hatten die Privatsender die Pläne dazu bestätigt (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Das Angebot soll sich an private und öffentlich-rechtliche TV-Sender aus Deutschland und Österreich richten und es den Sendern ermögliche, Inhalte wie vollständige Serien, Filme, Shows oder Nachrichtensendungen in einem zentralen Angebot im Internet zur Verfügung zu stellen. Ob und wann sich die ARD daran beteiligt, ist derzeit noch unklar: "Es fehlen uns aber noch wesentliche Details, um eine eventuelle Beteiligung prüfen und dann entscheiden zu können", erklärte der ARD-Sprecher.
 
Auch beim ZDF zeigt man sich interessiert an der neuen Plattform. "Gespräche in dieser Sache führen wir bisher aber nicht", teilte ein Sprecher auf Anfrage von DF mit. Man wolle zunächst das Ergebnis der kartellrechtlichen Prüfung abwarten.
 
 
  • Gefällt mir