"plan b": ZDF zeigt digitale Technik für Oldies

11.05.2018, 17:00 Uhr, PMa

Im ZDF gehen Senioren online. In "plan b" zeigt der Sender, wie digitale Technik auch im fortgeschrittenen Alter hilfreich sein kann.


Ob in der Gesellschaft, privat oder im Job. Ältere Menschen werden oft ausgeschlossen. Das ZDF nimmt sich dem Thema am Samstag (12. Mai) in seiner Sendung "plan b" an. Der öffentlich-rechtliche Kanal zeigt unter dem Titel "Oldies online", wie Technik Senioren helfen kann.


Als Positiv-Beispiel schaut das ZDF nach Nordrhein-Westfalen. Dort zeigen Forscher im Dorf Elsoff den Bewohnern, wie digitale Technik helfen kann, in allen Bereichen des Lebens dran zu bleiben. Das ZDF verrät beispielsweise: "Im Dorfladen hält Hannelore Spieß das Tablet auf die Waren und fragt Seniorin Rosalinde Pfeil, die im heimischen Wohnzimmer sitzt, was sie davon braucht. Via Livestream klären die beiden Frauen den Einkauf - Rosalinde Pfeil würde den Weg in den Dorfladen nicht mehr zu Fuß schaffen."
 
Das Forschungsprojekt nennt sich "Cognitive Village" und ist ein Projekt der Universität Siegen. Laut ZDF setzt es an verschiedenen Stellen in der Gemeinde an: vernetzte Wohnungen, den Angehörigen die Betreuung erleichtern, oder Fußböden, die Stürze registrieren. "Viele Senioren haben einfach noch Spaß an der Arbeit und wollen weiterhin das Gefühl haben, gebraucht zu werden", sagt die Altersforscherin Theresa Grüner aus München gegenüber dem "plan b"-Team.
 
Mehr zu der Technik für Oldies gibt es am Samstag im ZDF bei "plan b" um 17.35 Uhr.

  • Gefällt mir