tagesschau.de startet neue Plattform für investigative Inhalte

15.04.2019, 14:57 Uhr, PMa

Das neuste Projekt der ARD soll investigative Inhalte der gesamten Sendeanstalt bündeln. Ein extra Online-Angebot auf der Website der "Tagesschau" soll Heimat für aufwändig recherchierte Geschichten sein.


"Wir verbinden die besten investigativen Inhalte der ARD sichtbar an einem Ort", kündigt Marcus Bornheim, zweiter Chefredakteur von "ARD-aktuell", die neue Plattform bei dem Internetauftritt der "Tagesschau" an.


Bei dem Online-Angebot sollen künftig aufwändig recherchierte Geschichten der politischen Fernseh-Magazine der ARD erscheinen. Aber auch exklusive Inhalte der ARD-Hörfunk-Reporter werden hier ihr zu Hause finden, genau wie Web-Inhalte der ARD-Doping-Redaktion, die Investigativ- Redaktionen aller ARD-Häuser sowie der Recherchekooperation von NDR, WDR und SZ. Alle Inhalte sollen dort schnell und übersichtlich aufzufinden sein, verspricht man bei der ARD.
 
"Indem wir für Investigatives mehr Platz schaffen, hoffen wir die Durchschlagskraft dieser relevanten Geschichten weiter zu erhöhen", schildert Bornheim weiter. Künftig wird es außerdem gebündelt bei tagesschau.de eine Übersicht aller Exklusivgeschichten geben, an denen die ARD arbeitet.

  • Gefällt mir