568 000 Kunden sehen Pay-TV bei Unitymedia

16
17
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hatte Ende letzten Jahres rund 568 000 Pay-TV-Abonnenten unter Vertrag. Nach Unternehmensangaben bedeutet dies eine Steigerung um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Wie aus dem Geschäftsbericht des in Hessen und Nordrhein-Westfalen tätigen Kabelnetzbetreibers hervorgeht, würden immer mehr deutsche und internationale Programmbetreiber das Wachstumspotential des Pay-TV-Marktes erkennen und Unitymedia als „Partner und Plattform zur Vermarktung ihrer Programme“ nutzen.
 
Daher erweiterte der Kabelnetzbetreiber im letzten Jahr sein Pay-TV-Angebot um zahlreiche neue Programme. „Dazu gehören unter anderem der US-Sender ‚Fox‘, der bei Unitymedia zum ersten Mal in Deutschland populäre TV-Serien in deutscher Erstausstrahlung zeigt“, heißt es in dem Geschäftsbericht.
 
Insgesamt seien 300 TV-Sender digital über Unitymedia empfangbar, 27 Prozent der Kunden verfügen über einen digitalen Kabelanschluss, was im Umkehrschluss bedeutet, dass 73 Prozent aller Kunden noch einen analogen Anschluss nutzen. Immerhin wechselten im letzten Jahr 439 000 Haushalte zum digitalen TV-Empfang.

Über die Einspeisung von HDTV-Programmen machte der Kabelnetzbetreiber in seinem Geschäftsbericht keine näheren Angaben. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

16 Kommentare im Forum

  1. AW: 568 000 Kunden sehen Pay-TV bei Unitymedia Wenn man die Zweitgeräte-Nutzung einrechnet, wird der Anteil des Analog-TV noch um einiges höher sein - von daher ist diese Pressemeldung etwas missverständlich formuliert. Das wird für manche der Digital-TV-Nutzer noch eine kleine Überraschung geben. Interessant auch, dass der Anteil an Kabel-Kunden für Analog-TV gesunken ist, aber die Einnahmen daraus gestiegen sind. ArenaSat hat statt 335.000 Kunden nun ca. 191.000 Kunden. Wie das sich entwickelt, auch im Hinblick auf die Verfügbarkeit oder Nicht-Verfügbarkeit der Fußball-Bundesliga ab August, wird man noch sehen. Jedenfalls hat ArenaSat Gewinn gemacht, wobei man mal genauer schauen müsste, was davon Einmal-Einnahmen sind und wie das Ergebnis auf Dauer ist, ggf. auch ohne die Bundesliga.
  2. AW: 568 000 Kunden sehen Pay-TV bei Unitymedia Das hier sind ja Zahlen die sich nur auf Unity-Kabel beziehen. Die Kunden der Tochterfirma arena-Sat sind in diesen Zahlen nicht enthalten.
  3. AW: 568 000 Kunden sehen Pay-TV bei Unitymedia arenaSAT hat in 2008 einen operativen Gewinn von 41,3 Mio. € erwirtschaftet. Rechnet man die Premiere-Umsätze heraus, verbleibt ein operativer Gewinn von 11 Mio. €. Den Unitymedia Konzern-Jaheresbericht 2008 gibt auf es www.unitymedia.de in der Rubrik "Investor Relations"
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum