Anga: Netzebenen 3 und 4 sollen kooperieren

0
16
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Die Anga Verband Deutscher Kabelnetz betreiber e.V. hat den regionalen Kabelgesellschaften der sogenannten Netzebene 3 Verhandlungen über Kooperationsverträge zur Vermarktung von interaktiven Diensten wie Breitbandinternet und Telefonie angeboten.

Laut Anga-Präsident Thomas Braun lägen dem Verband bisher von den großen Netzebene 3-Betreibern keinerlei Kooperationsangebote zur Vermarktung von Breitbandinternet und Telefondiensten vor. Dies mache manche öffentliche Klage über Mängel in der Zusammenarbeit zwischen den Netzebenen unverständlich.

Die ANGA hat in dieser Woche Kabel Deutschland, Unity Media (ish und iesy) sowie Kabel Baden-Württemberg angeschrieben und um Termin- und Vertragsvorschläge zur Verhandlung von Kooperationsvereinbarungen gebeten. Wie Anga-Präsident Thomas Braun sagte, müssten die Kooperationsvorschläge vollwertige Wiederverkäufermodelle umfassen, die dem hohen Investitions aufwand auf der Netzebene 4 Rechnung trugen. Ein faires Angebot müsse berücksichtigen, dass auf die Betreiber der Netzebene 4 bis zu 90Prozent der gesamten Netzaufrüstungskosten entfallen. Diese Vorleistung hätten sie in vielen Netzen bereits lange vor der Modernisierungder Netzebene 3 erbracht. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum