Breitbandkabel verstärkt Angriff auf DSL

12
9
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Die deutschen Kabelnetzbetreiber bauen ihre Position im Wettbewerb zu DSL weiter aus.

Nach Angaben des Verbandes Deutscher Kabelnetzbetreiber (ANGA) wurden Ende September 2008 über das Kabel 1,6 Millionen Internet- und 1,35 Millionen Telefonkunden versorgt. Schon zu Beginn des Jahres 2009 werden dann erstmals sogar über zwei Millionen Kabel-Internet-Kunden erwartet, dies entspricht einer Steigerung von über 80 000 Neukunden pro Monat.
 
Während sich bei anderen Anbietern das Wachstum abschwächt, wachsen die Kabelunternehmen weiterhin deutlich schneller als der Gesamtmarkt. Grund für das dynamische Wachstum im Internet- und Telefonie­geschäft ist vor allem die konsequente Investitionsstrategie in die Kabelinfrastruktur und damit die Steigerung der aufgerüsteten Haushalte. Alleine in 2008 haben die Kabelnetzbetreiber über 750 Millionen Euro in den Ausbau ihrer Netze investiert.

So sind Kabel-Internet und -Telefon heute bereits für ca. 23 Millionen Haushalte verfügbar, was einem Wachstum um 4 Millionen Haushalte im Vergleich zu Ende 2007 entspricht. [mth]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

12 Kommentare im Forum

  1. AW: Breitbandkabel verstärkt Angriff auf DSL Das gilt dann aber nur für Kabeldeutschland, KaBW, UM. Für TC oder besser noch PC gilt dies nicht, denn deren Preise sind keine Konkurenz zu DSL.
  2. AW: Breitbandkabel verstärkt Angriff auf DSL deswegen funktioniert es nur die hälfte und das kabelphone fast überhaupt nicht! geschweige denn von FAX!!!! faxen über kabel? mensch was ist daran so schwer`?
  3. AW: Breitbandkabel verstärkt Angriff auf DSL kabelphone benutzt voip und das verändert die töne des faxes zu stark !
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum