Bundesliga: Eutelsat-Arena-Vereinbarung weiter gültig

0
14
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

München, Köln – Ab sofort bietet Premiere Arena auch Kunden von Kabelnetzbetreibern der Netzebene 4 außerhalb von Nordrhein-Westfalen und Hessen an. Die Vereinbarung zwischen Arena und Eutelsat für Kunden kleinerer Netzebene-3-Betreiber bleibt davon unberührt.

„Das Wiederverkaufsmodell, das Eutelsat über Kabelkiosk unabhängigen Netzbetreibern anbietet, hat weiter Bestand“, so ein Eutelsat-Sprecher gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. „Diese Exklusivität wurde auch von Arena bestätigt.“

Zu Details wie Dauer und Konditionen des Vertrags sowie der bislang über Kabelkiosk gewonnenen Arena-Abonnenten wollte Eutelsat keine Stellung nehmen. Fraglich ist aber, ob das Eutelsat-Angebot dann mit den Premiere-Paketen mithalten kann, können doch Premiere-Zuschauer über die Bundesliga hinaus auch noch die Champions-League beziehen.
 
Die Erweiterung der Kooperation zwischen Arena und Premiere betrifft potenziell rund 2,2 Millionen Kabelzuschauer. Premiere-Kunden, die über einen betroffenen Netzebene-4-Betreiber versorgt werden, haben nunmehr die Möglichkeit, Arena über Premiere oder über ihren Kabelnetzbetreiber zu abonnieren. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum