KDG baut Glasfaserleitung durch ganz Deutschland

0
65
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Programmzuführung zu allen Kabelkopfstellen erfolgt künftig per Leitung, die Zuführung via Satellit kann dann eingespart werden.

Kabel Deutschland modernisiert seine Kabelnetze weiter in großen Schritten. Bisher handelt es sich dabei jedoch um viele Inselnetze mit jeweils eigenen Kopfstellen. Doch das soll bald der Vergangenheit angehören, denn Kabel Deutschland plant die Zusammenschaltung dieser Inselnetze über neue Glasfaser-Ringe. Diese werden dann fast durch ganz Deutschland gehen. Künftig sollen die TV-Programme dann vom zentralen Playout-Center in Frankfurt Rödelheim digital per Glasfaser an alle KDG-Kabelnetze transportiert werden.

„Irgendwann kann man sich dann die Zuführung via Satellit sparen“, so Dr. Norbert Thöry, CTO bei
Kabel Deutschland, auf dem Euroforum-Kongress „Interactive TV“. Ende 2008 solle die komplette Backbone-Struktur fertig sein. Über diese würden die TV-Programme dann digital im ganzen KDG-Gebiet verteilt und in den einzelnen Kabelkopfstellen wieder re-analogisiert. Im Zuge der Triple-Play-Aufrüstung in Bayern sei dort mit dem Aufbau des Glasfaser-Backbones begonnen worden. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert