Mönchengladbach startet eigenen TV-Sender

7
71
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Mönchengladbach – Seit gestern Abend hat Mönchengladbach ein eigenes Stadtfernsehen. Mit einem symbolischen Druck auf den roten Knopf gab Oberbürgermeister Norbert Bude den Startschuss für die erste aktuelle Nachrichtensendung des „CityVision“.

Anzeige

Im Fernseh-Studio in Güdderath moderierten Redaktionsleiter Stephan Lenzen und Moderatorin Marion Cürlis gemeinsam die Premiere. Darüber berichtet die „Rheinische Post“ (Onlineausgabe). Video-Reporter des Stadtfernsehens waren tagsüber unterwegs, um Bürger nach deren Meinung zu aktuellen Themen zu fragen. Nach Angaben der Zeitung beschäftigten sich weitere Themen mit dem Abriss der Lagerhalle der GEM, die vorige Woche einem Großbrand zum Opfer fiel.
 
Mehr als 115 000 Haushalte mit analogem Kabelnetz in Gladbach, im Kreis Viersen, in Erkelenz, Grevenbroich, Korschenbroich und Jüchen empfangen das lokale Fernsehen.
 
Gesendet werde von 16 Uhr bis Mitternacht, aktuelle Nachrichten gibt es um 18 Uhr. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

7 Kommentare im Forum

  1. AW: Mönchengladbach startet eigenen TV-Sender Was für ein Fortschritt. Bo ey. Neuer Sender analog im Kabel.
  2. AW: Mönchengladbach startet eigenen TV-Sender Kommen da auch die geilen Fussballspiele der Borussia ??? Die sollten lieber über Sat senden damit ganz Deutschland was zu Lachen hat. ( SHACHTJOR DONEZK )
  3. AW: Mönchengladbach startet eigenen TV-Sender Toller Kommentar... Gladbach hat gegen eine Mannschaft verloren die in der CL nur knapp rausgeflogen ist, dazu im Camp Nou gewonnen hat. Hauptsache man kann sich über irgendwas lustig machen, wovon man nicht mal eine Ahnung hat, nicht wahr?
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum