Neue Middleware: Kabel Deutschland setzt jetzt auf NDS

0
19
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Verabschiedet sich der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) von seiner alten Verschlüsselung? In Sachen Middleware wechselt man jedenfalls zum Konkurrenten NDS. Der Wechsel soll schon in den nächsten Wochen stattfinden.

Die NDS-Technologien sollen Kabel Deutschland den Ausbau des Geschäftsbereichs Digital-TV durch die Einführung neuer, attraktiver Serviceangebote ermöglichen.

Die Digital-TV-Systemlösung von NDS sei sowohl für Standardauflösung (SD) wie hoch auflösendes Fernsehen (HD) ausgelegt und bereits heute für die TV-Angebote der Zukunft vorbereitet. Auf diese Weise will Kabel Deutschland seine Abonnenten auch in Zukunft mit innovativen Programm- und Medienangeboten begeistern.
 
Kabel Deutschland betreibt die Kabelnetze in 13 Bundesländern und versorgt rund 9 Millionen angeschlossene Haushalte in Deutschland mit Fernsehen und Triple-Play-Angeboten. „Der Implementierungsprozess der NDS-Technologien beginnt bereits in den nächsten Wochen, ohne den laufenden Betrieb der Digital-TV-Dienste von Kabel Deutschland zu beeinträchtigen“, heißt es in einer Pressemitteilung.
 
In welchem Umfang NDS eingesetzt wird, ob und wann die Kunden neue Set-Top-Boxen erhalten und wie teuer diese sein könnten, ist derzeit noch nicht bekannt. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

40 Kommentare im Forum

  1. AW: Kabel Deutschland wählt NDS als Anbieter für Digital-TV-Systemlösung Heißt also nun auch Wechsel zu NDS bei KDG wie bei KBW?
  2. AW: Kabel Deutschland wählt NDS als Anbieter für Digital-TV-Systemlösung das wird ja "solid" freuen , muss die dBox nun doch auf den Schrott
Alle Kommentare 40 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum