Premiere vertreibt Arena-Abos für Kabel BW

0
11
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Der Münchner Pay-TV-Sender darf Arena-Abos für die Kabelkunden in Baden-Württemberg vertreiben.

Diese Vermarktungskooperation gaben beide Unternehmen heute bekannt.

Damit erzielt Premiere neben einer Vermittlungsprämie vor allem eins: Indem der Bezahlsender das Live-Bundesligaangebot vertreibt, baut man vor allem Kündigungen der eigenen Kundschaft vor, die wegen des Verlusts der Bundesliga-Übertragungsrechte drohen.
 
Kabel BW hingegen dürfte es nun einfacher haben, die gegenüber Arena zugesicherten Mindestabsatzzahlen zu erreichen, da Premiere über ein gut ausgebautes Vertriebsnetzwerk verfügt. Für das Kabelunternehmen bedeutet dies eine immense Kostenersparnis.
 
Und auch Arena wird über diese Kooperation zwischen Kabel BW und Premiere nicht unglücklich sein, da dies den Verkauf des Bundesligasenders ankurbeln dürfte.
 
Besonders attraktiv ist das Arena-Angebot für die 2,3 Millionen Kunden von Premiere und Kabel BW: Sie können ihren vorhandenen Digital-Receiver im Kabel weiter nutzen und brauchen auch keine neue Smartcard. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert