Primacom blickt positiv in die Zukunft

0
5
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Mainz –Der Kabelnetzbetreiber Primacom gab heute bekannt, dass die Syndizierung der erstrangigen Bankdarlehen in Höhe von 300 Millionen Euro mit einer Überzeichnung von mehr als 60 Prozent abgeschlossen wurde.

Die Syndizierung fand die Unterstützung von der ING Bank N.V., der Sociétè Generale, der Rabobank NL, der GE Commercial Finance und der IXIS Corporate and Investment Bank sowie weiteren 16 Fonds.

Die Primacom schloss Anfang Dezember 2005 nach langwierigen Verhandlungen die Restrukturierung des Unternehmens ab. Ein wichtiger Bestandteil des Restrukturierungsprozesses war der Verkauf der niederländischen Tochter Multikabel für 515 Millionen Euro an die Amsterdamse Beheer- en Consultingmaatschappij B.V. und Christine Beheer -en Adviesmaatschappij B.V., Gesellschaften. Der Erlös aus dem Verkauf diente der Ablösung der Kreditlinien bei den Second Secured Lenders und den Senior Lenders. Die Gesellschaft konnte somit die Verschuldung in Höhe von 1 072,1 Millionen Euro (Stand November 2005) auf 349 Millionen Euro (Stand Dezember 2005) senken. Dies bedeutete eine Entschuldung um 723 Millionen Euro oder 67 Prozent. ING Bank N.V. und Och Ziff Management haben Primacom Kredite in Höhe von insgesamt 369 Millionen Euro zu marktüblichen Zinssätzen gewährt.

Die Unternehmenspolitik laute nun, dass im Jahr 2006 fast 100 000 neue Wohnungen an das moderne Breitbandkabelnetz angeschlossen werden, die dann das Triple Play-Telefonie, Internet sowie digitale TV- und Hörfunkdienste empfangen können. Damit verfügt die Gesellschaft laut eigener Aussage über etwa 330 000 Haushalte, die die neuen Dienste nutzen können. Die Zahl der Internetverträge habe sich um etwa 23 Prozent allein in den vergangenen fünf Monaten auf knapp 20 300 erhöht und im Telefoniebereich habe sich die Zahl der Kunden mehr als verdoppelt, berichtet das Unternehmen weiter. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert