UPC Cablecom hat das Kabelnetz der Stadt Carouge übernommen

4
11
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

UPC Cablecom expandiert weiter in der Westschweiz. Mit der vollständigen Übernahme des Kabelnetzes der Stadt Carouge werden zukünftig rund 8000 weitere Haushalte direkt durch den Kabelnetzbetreiber versorgt.

Der Schweizer Kabelnetzbetreiber UPC Cablecom hat zum 1. Juli das Kabelnetz der Stadt Carouge im Kanton Genf übernommen. Wie das Unternehmen mitteilte, trat die Stadt ihren Anteil von 51 Prozent an der Télécarouge SA an UPC Cablecom ab. Bereits zuvor hielt der Kabelnetzbetreiber einen Anteil von 49 Prozent an dem regionalen Netz.

Über das städtische Kabelnetz werden rund 8000 Haushalte versorgt. Nicolas Walder, der Bürgermeister der Gemeinde Carouge, begrüßte die vollständige Übernahme durch UPC Cablecom: „Dank des Fachwissens von upc cablecom, die Télécarouge bereits verwaltet hat, sichern wir die langfristige Zukunftsfähigkeit unseres Kabelnetzes. Darüber hinaus profitieren die Kunden von vereinfachten Angeboten sowie von erstklassigen Produkten und Dienstleistungen.“
 
Mit der Übernahme des kompletten Kabelnetzes verstärkt die Cablecom ihr Engagement in der Westschweiz weiter. Bereits 2012 hatte das Unternehmen das Kabelnetz der Stadt Meyrin übernommen. Derzeit ist zudem ein Referendum zu einer Übernahme des Kabelnetzes der Stadt Genf durch UPC Cablecom vorgesehen. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: UPC Cablecom hat das Kabelnetz der Stadt Carouge übernommen Ich hoffe das endet nicht wie in Wallisellen Die Wutbürger von Wallisellen - News Zürich: Region - tagesanzeiger.ch
  2. AW: UPC Cablecom hat das Kabelnetz der Stadt Carouge übernommen Wieso? Offensichtlich ist das Angebot der Cablecom in Wallisellen (35 analoge und 75 digitale Programme) schlechter als das bisherige dort (49 analoge und 135 digitale). Der Protest ist daher nur zu gut nachvollziehbar.
  3. AW: UPC Cablecom hat das Kabelnetz der Stadt Carouge übernommen Offenbar gab es diverse Sonderangebote. Es ging soweit, dass Mitarbeiter der Werke, die nichts mit dem Wechsel zu tun hatten, beschimpft und bedroht wurden.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum