Weitere Arbeiten am Kabelnetz von Unitymedia

0
10
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Mülheim/Köln – Auch in Mülheim an der Ruhr erweitert der Kabelnetzanbieter Unitymedia die Kapazitäten, weshalb es zu kurzen Ausfällen von Internet, Telefon und Fernsehen kommen kann.

In Mülheim an der Ruhr schafft der Kabelnetzbetreiber Unitymedia zusätzliche Kapazitäten, um auch weiterhin die volle Bandbreite bereitstellen zu können und die Voraussetzung für künftige neue Dienste zu schaffen, berichtet der Anbieter. Immer mehr Verbraucher würden die Einsparpotenziale, die sich durch Nutzung des Kabels für Telefon- und Internetdienste eröffnen, schätzen.

„In Mülheim an der Ruhr wird die Anzahl der Glasfaser-Knotenpunkte, an die insgesamt rund 86 000 Haushalte angeschlossen sind, von derzeit zehn auf 30 verdreifacht“, berichtet das Unternehmen.
 
Während des Anschließens an die neuen Knotenpunkte sowie des darauf folgenden Einmessens des Signals könne es während der Ausbaumaßnahmen vom 13. bis zum 23. Januar zwischen 7 Uhr und 17 Uhr zu kurzen, wiederholten Ausfällen von Internet, Telefon und Fernsehen kommen. Die jeweiligen Unterbrechungen würden jedoch nicht länger als 30 Sekunden bis fünf Minuten dauern, danach sollen den Kunden sämtliche Dienste automatisch wieder zur Verfügung stehen.
 
Unitymedia will alle Kabelhaushalte in der Region per Postwurfsendung über den genauen Zeitraum der Arbeiten informieren. Falls es wider Erwarten im Anschluss an die Aufrüstungsarbeiten zu Störungen kommen sollte, stehe die Störungshotline von Unitymedia unter 01805-660100 (14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreis anbieterabhängig) zur Verfügung.
 
Auch in Herford, Minden und Umgebung kann es laut Unitymedia bis zum 30. Januar zu kurzen Bild- und Tonunterbrechungen kommen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum