2. DAB Plus Bundesmux: Neuer Sender startet

8
9172
© perfectlab - stock.adobe.com
Anzeige

Die NRJ-Gruppe startet Anfang 2021 ein neues Programm auf dem zweiten DAB Plus Bundesmux. Mit „Nostalgie“ soll neben „Energy“ nun ein zweiter Sender digital in Deutschland starten.

Bereits seit 2011 ist die französische NRJ-Gruppe mit „Energy – Hit Music only!“ bundesweit auf dem ersten nationalen DAB Plus Multiplex präsent und damit einer der Vorreiter dieser Übertragungstechnologie.

Nun hat die NRJ-Gruppe verkündet, Anfang Januar 2021 mit „Nostalgie“ auf dem zweiten DAB Plus Bundesmux eine weitere Radio-Marke in Deutschland an den Start bringen zu wollen. Neben dem Heimatmarkt Frankreich ist „Nostalgie“ bereits in Belgien, Schweden, Finnland, Libanon und der Schweiz auf Sendung.

Olaf Hopp, Deutschland-Geschäftsführer der NRJ-Gruppe sieht dem Start des Senders auf dem zweiten DAB Plus Bundesmux positiv entgegen: „Uns mit einem weiteren bundesweiten Programm auf der neuen DAB Plus Plattform zu engagieren, war eine einfache Entscheidung und wir freuen uns sehr, auf den Sendestart Anfang Januar.“ Weiterhin spricht Hopp über DAB Plus als die „Hörfunk-Übertragungstechnologie der Zukunft“, die UKW in den nächsten Jahren ablösen werde.

Alex Hajek, nationaler Programmdirektor „Energy“ & „Nostalgie“ sagte über die Hörerschaft und das Programm von „Nostalgie“: „Das Programm Nostalgie ist die perfekte Ergänzung zu unseren bestehenden Programmen über UKW, Stream und DAB Plus, die eine sehr junge Zielgruppe ansprechen. Die Hörerschaft von Nostalgie gehört der Altersgruppe bis 59 Jahre an, wobei die Kernzielgruppe zwischen 35 und 49 Jahre liegt. Basis des Programms ist ein Musikformat, das die größten Songs der 80er Jahre mit denen aus den 70ern und den 90ern perfekt kombiniert.“

Außerdem zeichne sich das Programm laut Hajek durch eine allgemeine „positive Grundstimmung“ aus, die auch auf den Social Media Kanälen zu erkennen sei.

Mit der Morningshow „Nostalgie am Morgen“ ist Sarah Fripon von Montag bis Freitag von 6 bis 10 Uhr zu hören, die Tagesschiene von 10 bis 20 Uhr wird von Simone Moser übernommen und täglich ab 20 Uhr läuft die Show „Die 80er ab Acht“. Zum Team am Wochenende gehören Iga Olkusnik, Chrys Kanaridis, Susann Materac und Chris Peisker. Der Sitz des 24 Stunden Vollprogramms ist Berlin.

Ab Anfang Januar findet man weitere Informationen auch auf der „Nostalgie“ Website. Damit man den Sender bundesweit über DAB Plus hören kann, muss man Anfang Januar einmalig den Sendersuchlauf des Digitalradios starten.

Bildquelle:

  • autoradio: © perfectlab - stock.adobe.com

8 Kommentare im Forum

  1. Noch ein Programm was die 70er , 80er , 90er abdeckt , als ob es davon nicht schon genug gäbe..... schade Ich hätte mir mehr Programme gewünscht die bestimmte Musikrichtungen bedienen z.B. Soul und Funk , Jazz oder noch ein Klassik Sender .... Es gab im 1.Bundesmux 2011 ein passendes Programm "Lounge FM" aus Österreich was aber 2015 in Deutschland eingestellt wurde .... In NRW gibt es keinen reinen Nachrichtensender ... das vermisse ich sehr , wenn ich aus der Reichweite von NDR Info oder SWR Aktuell und HR Info bin ...
  2. Ich finde es als Achtziger-Fan gut. Würde mir wie Martin66 aber mehr Auswahl wünschen, z. B. einen Metalsender.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum