DAB+: Aufschaltungen und Frequenzwechsel im Juli

1
24831
radio radiosender © tanawatpontchour - stock.adobe.com
© tanawatpontchour - stock.adobe.com
Anzeige

Um von den aktuellen Frequenzwechseln und Aufschaltungen im DAB+-Netz zu profitieren, wird empfohlen einen Sendersuchlauf durchzuführen.

Anzeige

In fast allen Landesteilen ist Bewegung im DAB+-Netz, auch vom deutschlandweite Senderbouquet gibt es Neues zu berichten.

BUNDESWEIT

Nach Pfaffenhofen werden die 13 Programme des ersten bundesweiten DAB+-Programmbündels nun auch vom neuen Senderstandort Steinkimmen aus verbreitet. Mit einer Leistung von 1 kW versorgt er Lemwerder, Hude, Ganderkesee, Oldenburg, Bremen, Delmenhorst, Hatten, Wardenburg, Wildeshausen Döttlingen sowie Großenkneten.

DAB+ IM NORDEN

Mit einem neuen DAB+-Sender nahe Wedel empfangen Radiohörer zwischen Barmstedt, Ellerbek, Rissen sowie Kollmar NDR-Hörfunkprogramme ab sofort in besserer Qualität. In dieser Region waren bisher nur die in Hamburg abgestrahlten Programme des NDR digital zu empfangen. In Elmshorn, Uetersen, Tornesch, Pinneberg, Rellingen, Halstenbek, Schenefeld und Wedel ist nun auch das Programm NDR 1 Welle Nord im Haus über DAB+ zu empfangen, dies auf Block 10C (213,36 MHz). Darüber hinaus verbessert sich auch rund um die B431 zwischen Glückstadt und Hamburg der Empfang.

Der NDR nimmt im Harz (Hohegeiß) einen weiteren DAB+-Sender in Betrieb, der im Block 6C (185,360 MHz) sendet. Radiohörerinnen und Radiohörer in Braunlage, Zorge und Hohegeiß können die digitalen Hörfunkprogramme des NDR nun im Haus und in besserer Qualität empfangen. Zugleich wird damit die Versorgung auf der B27 zwischen Bad Lauterberg und Braunlage sowie auf der B4 zwischen Braunlage und Niedersachswerfen verbessert.

MITTE

Die neu errichtete DAB+-Antenne sendet vom fast 700 Meter hoch gelegenen Sender Biedenkopf weit ins Umland. Für die Hörerinnen und Hörer der Radioprogramme hr1, hr2-kultur, hr3, hr4, hr-iNFO und You FM bedeutet das konkret: deutliche Empfangsverbesserungen im Landkreis Waldeck-Frankenberg von Korbach mit dem Edersee im Norden, in der Region Marburg sowie im Landkreis Marburg-Biedenkopf, bis hinein in den Lahn-Dill-Kreis in Mittelhessen.

Im Sendegebiet des WDR wird nun auch das Wittgensteiner Land besser über DAB+ mit den WDR-Radioprogrammen versorgt. Die neue Antenne am Standort Sackpfeife/Biedenkopf ist ein weiterer Meilenstein in der Digitalradio-Versorgung und gelungenes Beispiel einer länderübergreifenden Zusammenarbeit zwischen hr und WDR beim Digitalradio-Ausbau. Insbesondere Nordwest- und Mittelhessen profitieren davon.

SÜDEN

Zusätzlich zum Großraum Augsburg ist Radio Fantasy jetzt auch im Raum Allgäu-Donau-Iller (Kanal 8B) über DAB+ empfangbar. Dabei werden Nachrichten, Freizeittipps und viele Servicebeiträge regionalisiert, sodass die Augsburger und die Allgäuer parallel zueinander relevante News aus ihrer Umgebung bekommen.

Quelle: Digitalradio Büro Deutschland

Hinweis: Bei einigen der hier aufgeführten Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Dabei erhält DIGITAL FERNSEHEN mit einem Kauf über diesen Link eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • tuning: © tanawatpontchour - stock.adobe.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Der Artikel würde sich ideal dazu eignen, zu erwähnen, dass der SWR heute mit einem zusätzlichen Sender eine Netzverstärkung um Konstanz vornehmen will.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum