DAB Plus: Alle Aufschaltungen und Frequenzwechsel in der Übersicht

3
3000
dab plus logo und slogan
© dabplus.de
Anzeige

Im Bereich DAB Plus tut sich einiges – immer mehr Programme sind über den digitalen Empfangsweg beziehbar. Darüber hinaus gibt es gelegentlich Frequenzwechsel. Hier eine aktuelle Übersicht der bundesweiten und regionalen Neuheiten.

Bundesweit

Pünktlich zum ersten Geburtstag der zweiten nationalen DAB Plus Plattform ist mit AIDAradio ein weiteres Hörfunkprogramm im Bouquet gestartet. Unter dem Motto „MeerGefühl“ ist ein in Deutschland ein Format auf Sendung gegangen, das auf Leichtigkeit und Feel-Good setzt.

Im Norden

Radiohörerinnen und Radiohörer zwischen Zarrentin, Hagenow, Lübtheen und Lauenburg bekommen ihre NDR Programme ab sofort in noch besserer Qualität. Mit der Inbetriebnahme des neuen Senders in Bennin, dies auf dem Block 12B, ist hier auch NDR 1 Radio MV über DAB Plus zu empfangen. Zudem ist die mobile Versorgung der NDR Programme im Südwesten des Landes vervollständigt, unter anderem auf der B5 und der B195.

Für DAB Plus Radiohörerinnen und -hörer zwischen Hankesbüttel, Brome, Helmstedt, Schladen, Salzgitter und Peine hat sich die Frequenz für den Empfang der NDR Programme geändert. Die Ausstrahlung vom Sender Braunschweig-Drachenberg erfolgt seitdem im Block 6C anstelle von 11B. Betroffen sind auch die Regionen Gifhorn, Wolfsburg, Helmstedt, Königslutter, Schöppenstedt, Wolfenbüttel, Vechelde und Wendeburg.

Für Radiohörerinnen und Radiohörer auf der Insel Helgoland ändert sich die Frequenz für den Empfang der NDR Programme über Digitalradio DAB Plus. Die Ausstrahlung vom Sender Helgoland erfolgt ab sofort im Block 11B (218,64 MHz) anstatt im Block 10C.

Sofern sich der DAB Plus Empfänger nicht automatisch auf die neue Frequenz einstellt, muss zum Empfang der NDR Programme ein Suchlauf durchgeführt werden.

In der Mitte

Der MDR hat sein DAB Plus Sendernetz um den Standort Reichenbach/Vogtland für Sachsen und Thüringen erweitert und die DAB Plus Versorgung in dieser Region weiter verbessert. Der nahe an der Grenze zu Thüringen gelegene Standort ist als Doppel-Sendeanlage konzipiert und verbreitet künftig sowohl die Programmangebote für Sachsen als auch für Thüringen.

Im Süden

Der SWR hat den Senderstandort Reifersberg in Betrieb genommen. Damit verbessert sich die DAB Plus Versorgung in Baden-Württemberg in den Landkreisen Sigmaringen (Mengen, Bad Saulgau), Biberach (Riedlingen, Ertingen, Bad Buchau), Reutlingen (Pfronstetten, Hayingen, Zwiefalten) und im südlichen Alb-Donau-Kreis (Obermarchtal, Munderkingen, Ehingen) für den DAB Plus Mux „SWR BW S“ im Frequenzblock (Kanal) 8D.

Der Saarländische Rundfunk hat den Standort Spiesen aufgeschaltet. Mit einer Leistung von 5 kW werden die SR Programme im Kanal 9A ausgestrahlt.
Für Hörerinnen und Hörer im nordöstlichen Saarland, also im Raum Neunkirchen, Ottweiler, St.Wendel und im Ostertal verbessert sich damit der Empfang.

Bildquelle:

  • dabplus1: © dabplus.de

3 Kommentare im Forum

  1. Und was ist mit dem Westen und Osten? Der Norden enthält nicht NRW. Die Mitte geht unterhalb von NRW los, und der Osten fehlt komplett.
  2. Ich konnte früher über Langwelle in Südwest-Frankreich die aktuellen BuLi-Ergebnisse im Auto hören, alternativ über Kurzwelle. Gibt es in diesen Frequenzbereichen noch deutschsprachige Radio-Programme über leistungsstarke Sender und gibt es dafür noch neue Autoradios? Deutsche UKW-Radioprogramme kann man auch heute noch viele Kilometer hinter der Grenze hören, mit DAB+ dann keine deutschen Programme.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum