Analogabschaltung über Satellit auf 2012 verschoben

81
169
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Eigentlich sollte es schon 2010 soweit sein, doch jetzt werden die deutschen TV-Sender wohl erst 2012 ihre Analogsignale via Satellit abschalten.

Anzeige

Wie RBB-Produktions- und Betriebsdirektor Nawid Goudarzi auf dem vom Bundesverband Technik des Einzelhandels (BVT) und dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) veranstalteten Branchendialog „HDTV-Digitalisierung“ erklärte, wäre für die ARD die Abschaltung schon Ende 2010 möglich.

„Im Sinne der Kunden ist ein Umstieg aber nur gemeinsam mit den privaten Mitbewerbern“, so Goudarzi. Man wolle keinen Übertragungsweg benachteiligen.
 
In Sachen Digitalisierungsgrad steht Deutschland ganz hinten in Europa. Im vergangenen Jahr übergab Slowenien uns den Staffelstab des letzten Platzes. 60 Prozent der Digitalhaushalte empfangen ihre Signale über Satellit, nur 31 Prozent via Kabel. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

81 Kommentare im Forum

  1. AW: Analogabschaltung über Satellit auf 2012 verschoben und 2011 wirds dann auf 2014 verschoben
  2. AW: Analogabschaltung über Satellit auf 2012 verschoben Das finde ich jetzt aber nicht schön, die sender sollen so schnell wie möglich analog abschalten, digital ist die Zukunft.
  3. AW: Analogabschaltung über Satellit auf 2012 verschoben Tolle Entscheidung. Die Analogverbreitung auf Astra ist so billig, da kann man gern noch zwei Jahre analog senden. Unglaublich wenn man bedenkt, daß man einen FTA-Receiver für 29,99 EUR bekommt
Alle Kommentare 81 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum