ARD und ZDF: Sat-Verschlüsselung bremst Digitalisierung

0
11
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Kritik an Astras digitaler Plattform „Entavio“ üben der Vorsitzende der Digital-Kommission von ARD und ZDF, Fritz Raff, und der ZDF-Produktionsdirektor Andreas Bereczky.

Seit der Zusage von RTL und MTV, die ihre Programm künftig auf der kostenpflichtigen Astra-Digital-Plattform Entavio anbeiten wollen, sei die Digitalisierung über Satellit gebremst.

„Der ganze Zirkus, der zur Zeit veranstaltet wird, bremst die Digitalisierung und kann den HD-Boxen-Verkauf vollständig stoppen“, sagte Bereczky am Sonnabend auf der IFA. „Jetzt ist bei den Kunden die Verunsicherung groß – was sollen die Zuschauer jetzt für Boxen kaufen?“
 
Grund für die Aufregung ist die Verschlüsselung des Programms über SES Astras Entavio-Plattform. Neben den erhöhten Kosten für die Endkundenvon zunächst 3,50 Euro monatlich, werden sich viele Zuschauer neue Set-Top-Boxen kaufen müssen, damit das codierte Entavio-Programm dann empfangen werden kann.
 
Folge dieser Entwicklung sei laut Raff, dass die Digitalisierung derzeit deutlich an Fahrt verliere. Bisher wäre man in Deutschland mit der Digitalisierung im Plan gewesen – die öffentlich-rechtlichen Sender peilen 2010 als Abschaltdatum für die analoge Verbreitung ihrer Programme an. Dafür muss aber gewährleistet sein, dass die überwiegende Mehrheit schon auf digitalen Empfang umgestiegen ist.
 
Doch derzeit berichten die Receiver-Hersteller sogar von einer Renaissance der analogen Empfangsgeräte. „Das ist völlig kontraproduktiv und gefährdet die Digitalisierung in Deutschland“, sagte Raff.
 
„Wenn es nach uns ginge, würden wir gar nicht mehr analog ausstrahlen“, fügte der ZDF-Produktionsdirektor hinzu. Seit 1996 müssen die ARD und ZDF viel Geld aufwenden, um die Simulcast-Ausstrahlung zu gewährleisten – Geld, welches man laut Bereczky viel besser für die Entwicklung des neuen hochauflösenden Fernsehens gebrauchen könnte. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert