Ariane 5 wird für Start am 2. Oktober vorbereitet

0
11
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Kourou, Französisch-Guayana – Die Vorbereitungen für den vierten von sechs Ariane-5-Starts in diesem Jahr sind in vollem Gange. Derzeit durchläuft der zweite Satellit die letzten Arbeiten.

Der Optus D2 ist bereits aufgetankt und kann jetzt über dem Intelsat 11-Satelliten in die Ariane-5-Trägerrakete eingebaut werden. Der Optus D2 soll auf der Orbital-Position 152 Grad Ost für den australischen Markt zum Einsatz kommen. Dabei liefert der D2 gleichermaßen Kapazitäten für den Privat- und Geschäftskundenmarkt. Die Lebensdauer liegt bei mindestens 15 Jahren.

Der zuvor in den Rumpf der Rakete installierte Intelsat 11 soll zur Übertragung von Satelliten-Fernsehen und für Kommunikationsnetzwerke genutzt werden. Die C-Band-Transponder richten sich an den US-Markt, Mexiko und Südamerika, die Ku-Band-Kapazitäten sind an den Pay-TV-Anbieter DirecTV vergeben, der diese Bandbreiten für Lateinamerika und vor allem Brasilien nutzen möchte. Uplink-Kapazitäten im Ku-Band sollen darüber hinaus auch für die USA, Mexiko, Europa und große Gebiete von Südamerika zur Verfügen stehen.
 
Der Start der Ariane 5 mit den beiden Satelliten wurde auf den Abend des 2. Oktober verschoben. Ursprünglich war Ende September als Termin geplant. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum