Deutsches Musik Fernsehen ab sofort auf Astra

26
770
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Das Deutsche Musik Fernsehen aus Delmenhorst, das sich auf Programmfarben wie Schlager, Discofox, Country und Volksmusik spezialisiert, ist ab dem heutigen Mittwoch (1. August) auch über Satellit zu empfangen.

Wie der Sender am Mittwoch bekannt gab, wurde das Deutsche Musik Fernsehen am 1. August auf den Satelliten Astra aufgeschaltet und ist ab sofort über die Orbitalposition 19,2 Grad Ost über die Frequenz 12,633 GHz horizontal (Symbolrate 22.000, FEC 5/6) zu empfangen. Dadurch erreicht der auf Schlager und Volksmusik spezialisierte Sender etwa 17 Millionen Haushalte.

Das Deutsche Musik Fernsehen, das sein Programm mit Shows wie  dem „Dortmunder Fernsehgarten“, „Hafenbar“ oder „Musikantenkrug“ bestreitet, wird für die Kabelnetze weiterhin über den Eutelsat KabelKiosk bereitgestellt. Zudem ist der Sender über IPTV sowie für iPad und iPhone zu empfangen. Nach der Einstellung der Pay-TV-Plattform Fernsehpaket auf der Satellitenposition Eurobird 9 (9 Grad Ost) wurde das Deutsche Musik Fernsehen im Juni 2011 von dem im niedersächsischen Delmenhorst ansässigen Dienstleister Platinum Stage übernommen. [fm]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

26 Kommentare im Forum

  1. AW: Deutsches Musik Fernsehen ab sofort auf Astra Falls es jemand interessiert, es war der alte Sendeplatz von "StarParadies D". Kann mir nicht vorstellen, das so ein Sender viele Zuschauer bekommt. Da wird einen bestimmt alle 20 Minuten irgendwelche Schlagers CDs angeboten
  2. AW: Deutsches Musik Fernsehen ab sofort auf Astra Spannend ist eher die Frage, ob es denn überhaupt etwas anderes gibt als nur die Verkaufsaktionen.
  3. AW: Deutsches Musik Fernsehen ab sofort auf Astra Dieser Dienstleister vermarktet nach wie vor kostenpflichtig diesen Sender und zusätzlich Gute Laune Tv über Eurobird 9 Grad Ost. Sinn?? Ich meine damit nicht das Senden über 9 Grad Ost (wird ja wegen der Kabelzuführung-Kabelkiosk gemacht), sondern das man sich nun selbst das Wasser abgräbt, oder aber ein Eingeständnis, dass Sat-Zuschauer das nicht abonniert hatten.
Alle Kommentare 26 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum