Europäischer Goce-Satellit startet am 27. Oktober

0
7
Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Moskau -Der europäische Erdbeobachtungssatellit Goce, dessen Start im September wegen technischer Probleme abgesagt wurde, soll nun am 27. Oktober mit der russischen Rockot-Rakete ins All abheben.

Das meldete die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos am Freitag unter Berufung auf die Europäische Raumfahrtorganisation ESA. Der ursprünglich für den 10. September angesetzte Start musste abgesagt werden, nachdem am Booster „Breeze-KM“ ein Defekt entdeckt worden war.
 
Goce soll das Gravitationsfeld der Erde vermessen und den Wasserkreislauf in den Ozeanen erforschen. Außerdem soll der erste Satellit des ESA-Programms „Earth Explorer“ die genaue Form des Erdballs ermitteln, die bislang unbekannt ist.
 
Die leichte Rockot-Rakete wurde auf Basis der interkontinentalen ballistischen Rakete vom Typ RS-18 gebaut. Sie ist mit dem Booster „Breeze-KM“ ausgestattet, der beim Start für zusätzlichen Schub sorgt. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum