Eutelsat erobert sich neue Orbitalposition

0
9
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Paris, Köln – Eutelsat hat den Satelliten Atlantic Bird 4 auf der Orbitalposition 7 Grad West in Betrieb genommen.

Der zuvor als Hotbird 4 bekannte Satellit wurde von Eutelsat seit 1998 auf der Hotbird-Position für TV-Dienste eingesetzt und am 22. April durch den neuen Hochleistungssatelliten Hotbird 7A ersetzt (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Der Satellitenbetreiber hat den Satelliten danach auf die Position 7 Grad West verschoben und in Atlantic Bird 4 umbenannt. Der für TV-Dienste entwickelte Satellit verfügt laut Eutelsat über eine optimierte Ausleuchtzone für den Mittleren Osten und Nordafrika. Digitale TV-Sender und Dienste sollen sich so in diesen Regionen schon mit kleinen Antennen via 7 Grad West direkt empfangen lassen.
 
Die Inbetriebnahme von Atlantic Bird 4 markiere gleichzeitig den Startschuss für ein im September 2005 geschlossenes Kapazitätsabkommen mit dem Satellitenbetreiber Nilesat, berichtet Eutelsat weiter. Durch die Kapazitäten auf Atlantic Bird 4 will das ägyptische Unternehmen seine Entwicklung in den dynamischen TV-Märkten im Mittleren Osten und in Nordafrika weiter vorantreiben. Heute verbreitet Nilesat über seine schon auf 7 Grad West positionierten Satelliten 101 und 102 über 300 TV-Kanäle an Haushalte in diesen Regionen. Nilesat habe bereits mit der Übertragung von 18 TV-Kanälen über Atlantic Bird 4 begonnen. Weitere Kapazitäten auf diesem Satelliten hat der in Bahrain ansässige Anbieter von TV-Diensten Noorsat angemietet. Eutelsat erwartet, das Noorsat diese Einheiten in Kürze für TV-Dienste aktiviert. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert