Eutelsat schreibt schwarze Zahlen

0
19
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Paris – Der Satellitenbetreiber Eutelsat konnte für das am 30. Juni 2006 beendete Geschäftsjahr 2005-2006 positive Finanzergebnisse melden und hat daraufhin seine Prognose für 2007-2009 nach oben geschraubt.

Hatte das Unternehmen im Vorjahr noch einen Verlust von 44,9 Mio. Euro hinnehmen müssen, konnte es für das Geschäftsjahr 2005/2006 einen Nettogewinn von 40,2 Mio. Euro verzeichnen.

Der Umsatz erhöhte sich um 5,4 Prozent auf 791,1 Millionen Euro zu und das Ebidta stieg um 6,5 Prozent auf 616,5 Millionen Euro. Im Geschäftsjahr 2005/2006 habe Eutelsat die Wachstumsziele übertroffen und gleichzeitig die höchste Profitabilität bei einer Ebitda Margin von 77,9 Prozent im Industriesektor beibehalten, fasste Giuliano Berretta, Geschäftsführer von Eutelsat Communications dioe Ergebnisse zusammen. Die Dynamik des Vertriebs, insbesondere bei Übertragungs- und Mehrwertdiensten, habe zu einem Anstieg des Auftragsbestandes um 900 Millionen Euro auf jetzt vier Milliarden Euro geführt. Dies entspreche mehr als dem fünffachen des Jahresumsatzes, so Berretta.
 
Die überwiegenden Mehrheit der Erlöse (über 80 Prozent) stamme aus dem Digital-TV, Daten- und Breitbandübertragungsmärkten. Mit dem Ausbau der Ressourcen im Orbit durch die Starts von Hot Bird 7A und Hot Bird 8 konnte die Position 13 Ost gefestigt werden sowie ältere Satelliten verschoben und Kapazitäten auf anderen Orbitalpositionen bereitgestellt werden. Zudem wurden Verträge für die neuen Satelliten Hot Bird 9, W2M und W2A geschlossen, und es gebe bereits fortgeschrittene Verhandlungen für die Beschaffung von W7. Zugleich habe die Inbetriebnahme des neuen Teleports in Turin durch das Tochterunternehmen Skylogic das Wachstum im Bereich Mehrwertdienste gefördert.
 
Berreta erwarte für das Geschäftsjahr 2006-2007 einen Umsatz von über 800 Millionen Euro und eine jährliche Wachstumsrate von 4, 5 Prozent für 2007-2008 und 2008-2009. Die vorgegebene Ebidta Margin für 2006-2007 wurden auf 77 Prozent erhöht. Für 2007-2008 und 2008-2009 liegt das Ebitda Margin-Ziel über 76 Prozent. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert