Internet über Satellit wird finanziell attraktiver

0
9
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Bad Segeberg – Das Satellitenmodem F-11 erweitert das Angebot des Satelliten-Internetanbieters Filiago und ermöglicht Privatkunden den Zugang zu allen Internet via Astra-Satellit Diensten.

Dies ist besonders interessant für die Bewohner ländlicher Gegenden, in denen kein DSL-Netz zur Verfügung steht. Dabei ist auch hier die Nachfrage nach Breitbandanschlüssen hoch, doch ein Ausbau des DSL-Netztes lohnt sich für die Telekommunikationsunternehmen hier nicht.

Bisher war vor allem der Preis für die Sat-DSL-Modems und die notwendigen Antennen, mit denen die Satelliten angepeilt werden müssen, abschreckend. Dies ändert sich derzeit drastisch, so kostet das F-11 Modem jetzt 109,95 Euro mit Filiago Zwölf-Monatsvertrag, für Internet by Call-Kunden fallen 179,95 Euro an.

Die Satellitenantenne zum Empfang der Internet-Dienste und Fernsehen verschenkt Filiago mit Einjahresvertrag. Ansonsten werden für das Set aus Antenne und Duo-LMB 119,95 Euro fällig. Bis zum 31. Dezember fällt bei Filiago für die Flatrates ebenfalls keine Einrichtungsgebühr an.
 
Laut Filiago-Angaben ist auch die Installation des Modems spielend einfach geworden: Wenn der Computer erst einmal angeschlossen ist, wird nur noch eine Verbindungsseite auf dem von Filiago vorkonfigurierten Modem aufgerufen und es kann laut Unternehmensangaben sofort ohne Vertrag mit bis zu 1024 kbit pro Sekunde gesurft werden. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert