Motor Presse TV und SES Astra unterzeichnen neue Vereinbarung

0
346
© SES
Anzeige

Die Motor Presse TV GmbH, eine Tochter der Motor Presse Stuttgart, hat ihre Partnerschaft mit dem Luxemburger Satellitenbetreiber SES Astra verlängert.

Ab sofort werden die Programme des deutschen Pay-TV-Senders „auto motor und sport channel“ sowie dessen norwegisches Pendant „auto motor og sport TV“ in die Serviced-Cloud-Infrastruktur transferiert. Die Motor Presse TV GmbH stellt damit komplett auf die End-to-End-Cloud-Services von SES Astra um. Die Vereinbarung umfasst damit die komplette Video-Wertschöpfungskette von Content Management, Playout bis zur Übertragung der beiden Sender.

“Mit unseren Cloud-Services bieten wir unseren Kunden und Partnern eine flexibel skalierbare Broadcasting-Lösung, die nicht nur zuverlässig ist, sondern auch höchste Sicherheit für ihre Daten gewährleistet. Die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Kunden Motor Presse TV zeigt, dass wir mit unseren Cloud-Services ein attraktives Produktportfolio anbieten“, so Christoph Mühleib, Geschäftsführer der Astra Deutschland GmbH.

Auf der anderen Seite erklärt Geschäftsleitung, vertreten durch Silke Marx: „Unser Content muss zuverlässig und flexibel steuerbar unsere Plattform-Partner – und damit unsere Zuschauer und User – erreichen. Das gilt für unseren linearen Sender, aber insbesondere auch für den dynamisch wachsenden VoD-Markt. Durch den Wechsel in die Cloud stellen wir uns optimal auf. Wir freuen uns auf die erfolgreiche Fortführung der vielfach bewährten Zusammenarbeit mit SES Astra.“

Quelle: SES Astra

Bildquelle:

  • SES-Astra-Playout: © SES

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum