SES Americom trotz Rückschlag gut im Geschäft

0
12
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Luxemburg – SES Americom, einer der führenden nordamerikanischen Satellitenbetreiber, konnte auch in diesem Geschäftsjahr sein Geschäft verbessern.

Ungeachtet des Rückschlags im Zuge des gescheiterten Starts des Satelliten AMC-14 im März 2008 kann das Unternehmen mit zahlreichen erfreulichen Geschäftsentwicklungen aufwarten. Dies teilt das Unternehmen im Rahmen der Jahrespressekonferenz mit.
 
Der Satellit AMC-21 konnte erfolgreich in Betrieb genommen werden, Ciel-2 startete im Dezember 2008, und das QuetzSat-Programm mit SES Latin America für die Nutzung der Kapazitäten des QuetzSat-1 – Satelliten wurde unterzeichnet.
 
Nach seinem Start im August 2008 wurde der Satellit AMC-21 Anfang Oktober auf seiner Orbitalposition 125 Grad West in Betrieb genommen, von wo aus er die Abdeckung von 50 Staaten der Vereinigten Staaten gewährleistet. Der Hauptkunde ist der Public Broadcasting Service.
 
Seit der Betriebsaufnahme des Satelliten konnte diese attraktive Kapazität schnell vermarktet werden. Nunmehr sind 20 der 24 Transponder des Satelliten unter Vertrag.
 
Am 10. Dezember 2008 erfolgte der erfolgreiche Start des Satelliten Ciel-2. Der Satellit ist auf der Orbitalposition 129 Grad West positioniert und deckt die kanadischen und US-amerikanischen Märkte ab. Er nahm seine kommerzielle Nutzung am 29. Januar 2009 auf. Kunde dieses Satelliten ist Dish Network Corporation.

Nach der Unterzeichnung des QuetzSat-1-Vertrages mit der EchoStar 77 Corporation wurde jüngst der Bau des Satelliten eingeleitet. QuetzSat-1 ist vertraglich DISH Mexico voll zugesichert. QuetzSat-1 wird mit 32 Ku-Band-Transpondern ausgerüstet sein und soll von der Orbitalposition 77 Grad West aus dieZielmärkte Mexiko und Vereinigte Staaten abdecken. Der Satellit soll gegen Ende 2011 gestartet werden.
 
Im Jahresverlauf wurde der Satellit AMC-2 mit AMC-4 auf der Orbitalstation 101 Grad West ko-positioniert, einem der Satelliten, derSchaltkreisprobleme mit den Sonnenkollektoren hatte,um diesen zu unterstützen. Die Ausstrahlungskapazität auf dieser Orbitalposition wird nunmehr über beide Satelliten gewährleistet, was beachtlichen Spielraum für die Sendestärke bietet.
 
Hochauflösende (HDTV-) Programme bilden einen wesentlichen Aspekt des Geschäftes von SES Americom sowie dem Rest der SES-Gruppe. So stieg im Geschäftsjahr 2008 die Anzahl der HD-Kanäle auf SES Americom-Satelliten auf nunmehr 60.
 
„Mit Comcast konnte für die Bereitstellung von HITS Quantum-Diensten im 1. Quartal 2008 eine bahnbrechende Vereinbarung unterzeichnet werden. Die vertraglich gesicherte Kapazität erstreckte sich auf 17 zusätzliche Transponder, womit die Kapazität des Satelliten AMC-18 Satelliten voll ausgelastet ist“, heißt es in der Pressemitteilung.
 
Als weitere nennenswerte Entwicklung bei SES Americom ist zu erwähnen, dass im Mai mit der Einzelhandels-Kette QVC der erste Vertrag über die Bereitstellung von Kapazität für HD–Dienste geschlossen werden konnte. Desgleichen ist an dieser Stelle auf den Vertrieb des ersten Punjabi-Senders in den Vereinigten Staaten, JUS Punjabi, hinzuweisen.
 
Der Kanal wird über AMC-1 ausgestrahlt werden. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum