ZDF verlängert SD-Ausstrahlung über Astra

52
4363
© SES

Ein Großteil der Haushalte in Deutschland empfängt das TV-Programm in HD-Qualität. Das ZDF verlängert indes trotz des vergleichbar geringen Bedarfs die SD-Ausstrahlung über Satellit.

Nun ist es offiziell: Erwartungsgemäß erneuert das ZDF die Partnerschaft mit dem Luxemburger Satellitenbetreiber SES. Die Vereinbarung umfasst die Kapazität für die SD-Übertragung von öffentlich-rechtlichen Programmen über die Astra Orbitalposition 19,2° Ost. Letzteres geht aus einer Pressemitteilung vom heutigen Mittwoch hervor. Das ZDF wird somit die Sender ZDF, ZDFinfo und ZDFneo auch weiterhin in SD-MPEG 2 ausstrahlen.

Dr. Michael Rombach, Produktionsdirektor ZDF, äußerte sich dazu wie folgt:
„Für das ZDF ist die Empfangbarkeit seiner Programme in möglichst vielen Haushalten von strategischer Bedeutung. Die Fortsetzung der Verbreitung über Satellit in SD-Qualität ermöglicht auch weiterhin vielen Zuschauerinnen und Zuschauern die noch nicht auf HD-Empfang umgestellt haben, die Teilhabe an unserem öffentlich-rechtlichen Programmangebot.“  

Haushalte mit SD-Empfang klare Minderheit

Laut dem Astra TV-Monitor 2019 beziehen 84 Prozent der TV-Haushalte mit Satellitenempfang in Deutschland ihr TV-Programm in HD-Qualität – eine überragende Mehrheit also, die in den kommenden Jahren voraussehbar wachsen wird. Dennoch ist die fortwährende Empfangsmöglichkeit auch für Haushalte ohne HD-fähige Geräte weiterhin wichtig, wie auch Christoph Mühleib, Geschäftsführer der Astra Deutschland GmbH, betont:
„Das Zweite Deutsche Fernsehen erreicht mit seiner Programmfamilie alle Bevölkerungs- und Altersgruppen. Allerdings nur, wenn auch eine Ausstrahlung in allen Übertragungsstandards stattfindet. Denn es empfangen nach wie vor insgesamt sechs Millionen Zuschauer ihre Programme in Deutschland ausschließlich über SD-Signale.“ 

Das ZDF verlängert die Partnerschaft mit dem Luxemburger Satellitenbetreiber SES. Die Vereinbarung umfasst die Kapazität für die SD-Übertragung von öffentlich-rechtlichen Programmen über die ASTRA Orbitalposition 19,2° Ost. Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) wird die Sender ZDF, ZDFinfo und ZDFneo damit weiterhin auch in SD-MPEG 2 ausstrahlen.

Christoph Mühleib, Geschäftsführer ASTRA Deutschland GmbH: „Das Zweite Deutsche Fernsehen erreicht mit seiner Programmfamilie alle Bevölkerungs- und Altersgruppen. Allerdings nur, wenn auch eine Ausstrahlung in allen Übertragungsstandards stattfindet. Denn es empfangen nach wie vor insgesamt sechs Millionen Zuschauer ihre Programme in Deutschland ausschließlich über SD-Signale.“ 

Dr. Michael Rombach, Produktionsdirektor ZDF: „Für das ZDF ist die Empfangbarkeit seiner Programme in möglichst vielen Haushalten von strategischer Bedeutung. Die Fortsetzung der Verbreitung über Satellit in SD-Qualität ermöglicht auch weiterhin vielen Zuschauerinnen und Zuschauern die noch nicht auf HD-Empfang umgestellt haben, die Teilhabe an unserem öffentlich-rechtlichen Programmangebot.“  

Bildquelle:

  • SES-Astra-Satellit-Antenne: © SES

52 Kommentare im Forum

  1. Lasset die Seiten erneut mit dem gleichen wie damals platzen hier :-) Wer vergessen hat was er zuvor schon darüber geschrieben hatte, hier ein paar Beiträge die schon bis zum Anschlag mit Vermutungen etc. gefüllt sind. SD-Ausstrahlung bei ARD und ZDF geht in die Verlängerung ARD stellt SD-Ausstrahlung per Satellit 2021 ein RTL-Sender bleiben in SD über Astra empfangbar SD-Abschaltung via Astra 19,2°Ost Exklusiv: Schnelle ARD-Antworten zur SD-Abschaltung SD-Abschaltung von ARD und ZDF über Satellit wahrscheinlich 2020 ARD: SD-Abschaltung Ende 2018? uvm.
  2. Echt jetzt Das in der heutigen Zeit die sollen lieber mal an der Full HD Bildqualität dran arbeiten über Astra.
  3. Das meinte ich damit .... wie bei Monopoly, viele gehen da oft über "Los" und beginnen ihre Runde von Neuem.
Alle Kommentare 52 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum