Bundesliga auch weiterhin bei Prime: Amazon übernimmt DAZN-Signal

45
37686
Bild: © Amazon
Bild: © Amazon
Anzeige

Auch bei Amazon Prime werden weiterhin Bundesliga-Spiele live gezeigt. Allerdings gibt es wohl einen entscheidenden Unterschied zum vorherigen Deal, der einen Haken für Prime-Kunden birgt.

Im Gegensatz zu den Spielen am Saisonende bietet Amazon künftig kein eigenes Produkt an, sondern übernimmt statt dessen die DAZN-Übertragungen. Daher wird eine Zusatzgebühr nötig sein, um die DAZN-Bundesligaspiele live via Prime sehen zu können, wie die „Bild“ zuerst berichtete. Ein konkreter Preis hierfür stünde aktuell noch nicht fest. Es wird aber weiter spekuliert, dass dieser bei rund fünf Euro liegen könnte.

Ein DAZN-Abo allein kostet – nach einem Gratis-Probemonat – zur Zeit knapp zwölf Euro. Darin ist, wie seit Sonntagabend feststeht, jedoch weiterhin Bundesliga-Live-Fußball enthalten. Davon war seit dem Ende der letzten Saison zunächst nicht auszugehen. Erst im Rahmen der Live-Übertragung des von den Bayern gestern gewonnen Champions-League-Endspiels ließ der Sportstreaminganbieter die Katze aus dem Sack (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Der Inhalt des Bundesliga-Pakets bleibt aufgrund der offensichtlich wieder in Kraft getretenen Sublizenz von Eurosport der selbe. Es umfasst 30 Freitagsspiele (inklusive Saisoneröffnung), je fünf Spiele am Sonntagmittag und Montagabend, den Supercup sowie vier Relegationsspiele.

Bildquelle:

  • Amazon-Pime-Video-Logo: © Amazon

45 Kommentare im Forum

  1. Für DAZN-Abonnenten kein Mehrwert, da das von Sportcast produzierte Signal direkt von DAZN übernommen wird. Interessant für die, die sich kein DAZN-Abo holen wollen und nur die angebotenen BuLi-Spiele (Relegation/Supercup) sehen wollen (bis zum Ende der Saison 2020/21, danach sind die Karten neu gemischt)
  2. Nicht nur Sky. Schau mal in welchen Geschäftsfeldern Amazon so alles tätig ist. Musik, Video, Lebensmittel, Server und und und. Aber im Sportbereich werden sie nicht die Milliardeninvestitionen tätigen wie von den Sportvertretern wie DFL oder UEFA gehofft. Das mit der Bundesliga war letze Session nur ein Service für die Kunden wo das Eurosport Paket über Amazon gebucht haben. Man hat für 2021 nicht ein Bundesliga Paket erworben. Nicht mal das Audiopaket für Amazon Music. Man hat auch klar und deutlich im Interview gesagt, dass man sich jetzt voll und ganz auf das erworbene Champions League Topspiel konzentrieren möchte. Das war jetzt kommt ist wohl nur ein DAZN Angebot über die Amazon Prime Channels, welche man zubuchen kann.
Alle Kommentare 45 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum