DAZN legt beeindruckende Zahlen vor

28
10441
© DAZN
Anzeige

Für DAZN war 2019 ein Erfolgsjahr. Zugpferd ist König Fußball. Die meistgesehene Übertragung war jedoch ein Boxkampf.

Nutzer verbrachten im letzten Jahr doppelt so viel Zeit damit, DAZN zu schauen als noch 2018. 507 gestreamte Stunden bedeuten nicht nur einen Rekord für den erst 2016 gestarteten Anbieter, sondern auch eine Steigerung um satte 98 Prozent, wie „Advanced Television“ berichtet.

Jürgen Klopps Titelgewinn in der Champions League gegen Tottenham liegt bei den meist gesehenen Übertragungen überraschend hinter der Revanche von Anthony Joshua gegen Andy Ruiz jr. um die vier wichtigsten Box-Weltmeistergürtel im Schwergewicht. Immerhin ist Klopps Mannschaft mit dem Sieg im Rückspiel des CL-Halbfinals gegen den FC Barcelona nochmals auf dem Treppchen vertreten. Konkrete Zahlen zu den einzelnen Events liefert DAZN nicht. Man verrät nur soviel, dass insgesamt über 100 Übertragungen von über 1 Millionen Nutzern geschaut wurden.

Ein Blick auf die Top Ten, die aus sechs Fußball-Übertragungen – darunter auch das 7:2 der Bayern in Tottenham auf Platz 6 – und vier Boxkämpfen bestehen, macht deutlich, was die Zugpferde des Sport-Streamingdienstes sind.

Mittlerweile ist DAZN in neun Ländern aktiv und weiter auf dem aufsteigenden Ast, wie beispielsweise durch das Champions League-Aus von Sky jüngst nochmals verdeutlicht werden konnte.

Bildquelle:

  • dazn: © DAZN

28 Kommentare im Forum

  1. Und wieder einmal geht der Titel an dem vorbei was man denkt .... erst nach dem "Klick" liest man dann total unnötiges Zeugs über Einschaltquoten für deren Programm-Inhalte statt Zahlen die einen interessieren würden. Aber, wer zahlt den für DAZN überhaupt ? Wer genug Email-Adresse hat (eine Domain und dann vor dem @ erst ein a, dann ein b und das geht millioenfach so weiter) und auch ein paar Zahlmöglichkeiten (Konten, Paypal, Kreditkarten ...) der kann jeden Monat sehr lange die 4-Wochen-Gratis Phasen nutzen). Lach .. editiert ! :-)
Alle Kommentare 28 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum