DAZN präsentiert eigene TV-Box für Gastro-Branche

24
2383
dazn
© DAZN
Anzeige

DAZN stellt Gastronomen ab sofort ein eigenes Angebot zur Verfügung. Eine Kooperation mit MagentaSport soll in Zukunft für noch mehr Inhalte sorgen.

Auf der anderen Seite endet die Zusammenarbeit mit Sky in der Gastronomie-Branche, die immerhin die letzten drei Jahre währte. Nun will man nicht mehr nur Beifahrer sein, sondern mit einer eigenen TV-Box und einem einfacheren Preismodell überzeugen.

Das ganze Angebot heißt DAZN Business. Darin enthalten ist die DAZN-TV-Box, die mit dem Internet verbunden und per HDMI-Kabel an den Fernseher angeschlossen werden muss. Auf der Box vorinstalliert ist die neue DAZN For Business App, über die man auf ein speziell auf die Gastronomie zugeschnittenes Live-Sport-Portfolio zugegriffen kann. Sofern verschiedene Live-Sport-Events parallel gezeigt werden sollen, müssen mehrere TV-Boxen an die Fernseher angeschlossen werden.

Sieben Tage die Woche Live-Sport auf DAZN und MagentaSport

Diese kosten einmalig 60 Euro pro Box. Beim Vertrag gilt ein Preis für alle Bars, Kneipen, Hotels oder Restaurants, unabhängig von der größe des Betriebs oder der Anzahl der TV-Geräte. 250 Euro pro Monat bei einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten.

Neben der Bundesliga und der Champions League überträgt DAZN in Gastronomiebetrieben auch europäischen Spitzenfußball mit LaLiga, Copa del Rey sowie dem englischen FA- und Carabao Cup. DAZN integriert darüber hinaus in Zukunft weitere Inhalte über eine mit MagentaSport geschlossene Partnerschaft in das Angebot.

Interessierte Gastronom können sich hier weiter informieren.

Bildquelle:

  • dazn: © DAZN

24 Kommentare im Forum

  1. Nur so aus interesse, wie soll das Signal den in Hotels etc. in das bestehende Netz eingespeist werden?
  2. Meinst in einzelne Hotelzimmer..? Ich denke, das ist eher für die Bars in den Hotels bspw. angedacht..Nicht für den einzelnen Gast.. Lediglich 250 € monatlich gesamt für z.B. 1000 Hotelzimmer wäre ja Irsinn..
  3. Ja, das stimmt. War ja aber über Sky Gastro auch möglich. Aber wie du sagst, ist ziemlich unrealistisch. Allein wegen des technischen Aufwandes. Aber wenn das Angebot nur für Bars zählt, macht das ganze ja Sinn.
Alle Kommentare 24 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum